weather-image
17°
×

Bei Landratswahl im Kreis Wesermarsch ist Stichwahl nötig

veröffentlicht am 13.09.2021 um 06:35 Uhr

Autor:

Bei der ersten Runde der Landratswahl im Kreis Wesermarsch hat der parteilose Kandidat Stephan Siefken die meisten Stimmen bekommen. Wie der Landkreis im Internet mitteilte, erhielt der von der CDU unterstützte Diplom-Kaufmann 42,28 Prozent der Stimmen. Danach folgten Frank Ahlhorn von der SPD mit 37,79 Prozent und Harm Ellinghusen von den Grünen mit 19,93 Prozent der Stimmen. Da keiner der Kandidaten mehr als die Hälfte der Stimmen auf sich vereinigen konnte, wird es eine Stichwahl zwischen den Beiden mit den meisten Stimmen geben. Die Bürgerinnen und Bürger haben damit die Wahl zwischen Siefken und Ahlhorn. Amtsinhaber Thomas Brückmann (parteilos) hat den Posten seit acht Jahren inne. Er trat nicht erneut an. Der Landkreis Wesermarsch ist bekannt für die Unesco-Weltnaturerbestätte Niedersächsisches Wattenmeer und die Marschlandschaft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige