weather-image
20°
×

2019 rund 2000 interne Whistleblower-Hinweise bei Volkswagen

veröffentlicht am 14.09.2020 um 15:26 Uhr

Autor:

Mitarbeiter des VW-Konzerns haben im vergangenen Jahr rund 2000 Mal das interne Whistleblower-System genutzt, um Hinweise auf mögliche Unregelmäßigkeiten weiterzuleiten. Nur in vergleichsweise wenigen Fällen habe es sich nach entsprechender Prüfung jedoch um «ernsthafte Verstöße» gehandelt, «denen intensiv nachgegangen werden musste», sagte ein Sprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Volkswagen bezifferte diese Zahl auf etwa 60 bis 70. Die Verbesserung der Prozesse zur Regeltreue und Integrität war eine der zentralen Punkte einer Vereinbarung, die VW nach dem Auffliegen der Diesel-Manipulationen mit der US-Regierung getroffen hatte. Der Aufseher Washingtons bei Volkswagen, Larry Thompson, beendete nun seine etwa drei Jahre laufenden Prüfungen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt