weather-image
×

14-Jähriger stiehlt Opa 4000 Euro und verprasst das Geld

Ein 14-Jähriger aus Sassnitz in Mecklenburg-Vorpommern ist aus einer Jugendeinrichtung in Berlin ausgebüxt, zu seinem Großvater nach Plön gefahren und hat ihm 4000 Euro gestohlen. Wie die Bundespolizei Hannover am Mittwoch weiter mitteilte, wurden Beamte auf den Jungen aufmerksam, der im Hauptbahnhof von Hannover einen Fernzug in Richtung Wolfsburg bestieg, ohne seine Mund-Nasen-Bedeckung richtig zu tragen. Er war seit Sonntag von der Jugendeinrichtung als vermisst gemeldet.

veröffentlicht am 17.11.2021 um 19:36 Uhr

Autor:

Der Großvater erstattete Strafanzeige, aber der Jugendliche gab an, das Geld ausgegeben zu haben. In Hamburg will er in Hotels übernachtet haben, sich Markenkleidung, Parfüm und ein Smartphone gekauft haben. Eine Fahrkarte nach Berlin hätte er sich nicht mehr kaufen können, denn er hatte nur noch 50 Cent dabei, wie es weiter hieß. Die gekauften Sachen wurden von der Bundespolizei beschlagnahmt. Da der Vater telefonisch nicht erreicht werden konnte, wurde der Junge vorerst an das Jugendamt Hannover übergeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige