weather-image
14°
×

Neues aus der Urlaubswelt

Reise-News: Steinböcke im Pitztal und Radwege in Tel Aviv

Ob Steinböcke im Pitztal oder Flusskreuzfahrt auf dem Rhein: Urlaub ist in diesem Sommer wieder möglich. Und in Tel Aviv und auf Zypern denken die Touristiker schon an die Zukunft.

veröffentlicht am 26.06.2020 um 11:05 Uhr
aktualisiert am 08.07.2020 um 13:50 Uhr

Autor:

Steinbock-Museum öffnet im Pitztal

Pitztal (dpa/tmn) - Die größte Steinbock-Population der Ostalpen befindet sich im Tiroler Pitztal. Rund 1200 Tiere streifen dort durch die Berge. Einst brachen sechs Exemplare, die man aus der Schweiz geholt hatte, aus einem Gehege aus - und vermehrten sich prächtig.

Nun soll am 15. Juli ein neues Museum eröffnen: Das Steinbockzentrum in St. Leonhard - ein moderner Stahl-Beton-Bau - widmet sich der Geschichte der Tiere, aber auch der Natur und Kultur des Pitztals, wie der örtliche Tourismusverband erklärt. (www.pitztal.com)

Tel Aviv will fahrradfreundlicher werden

Tel Aviv-Jaffa - Tel Aviv mit dem Fahrrad erkunden: Das soll für Einheimische und Touristen in Zukunft bequemer möglich sein. In der israelischen Mittelmeer-Metropole soll das Netz an Radwegen bis 2025 um mehr als das Doppelte wachsen, teilt das Staatliche Israelische Verkehrsbüro mit.

Statt wie bisher 140 Kilometer sollen 300 Kilometer zur Verfügung stehen. Zudem sollen elf neue Fußgängerzonen entstehen. Tel Aviv, das wegen seiner Bauhaus-Gebäude auch Weiße Stadt genannt wird, besteht eigentlich aus zwei Städten: Tel Aviv und Jaffa. Beide Orte wuchsen zusammen.

Zypern bekommt einen Robinson-Club

Larnaka - Auf Zypern soll im kommenden Jahr ein neuer Robinson-Ferienclub öffnen. Dazu wird eine bestehende Hotelanlage mit 321 Zimmern und Suiten bis zum kommenden Sommer renoviert und erweitert, wie der zu Tui gehörende Clubanbieter mitteilt. Es ist der erste Robinson-Club auf der Mittelmeerinsel, insgesamt werden es dann 26 Anlagen weltweit sein. Der Robinson Club Cyprus wird rund 30 Autominuten vom Flughafen Larnaka entfernt an der Südküste liegen.

Plantours stellt «Lady Diletta» in Dienst

Bremen - Als erstes Flussschiff für den deutschen Markt mit Einzelkabinen schickt Plantours Kreuzfahrten die «Lady Diletta» auf Reisen. Der 135 Meter lange Neubau der Kategorie Vier-Sterne-Plus hat 92 Kabinen, so Plantours. Das Schiff fährt in diesem Sommer auf dem Rhein - wegen Corona allerdings mit reduzierter Passagierzahl.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt