weather-image
27°
×

Sparen an der Zapfsäule

Abends tanken Autofahrer günstiger

Jeder Autofahrer freut sich, wenn er fürs Tanken nicht ganz so tief in die Tasche greifen muss. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Tageszeit. Denn morgens ist Sprit meist teurer.

veröffentlicht am 05.06.2020 um 11:32 Uhr
aktualisiert am 14.06.2020 um 14:20 Uhr

Autor:

Wer als Autofahrer zwischen 18.00 und 22.00 Uhr tankt, profitiert meist von den günstigsten Preisen. Diese Faustformel nennt der ADAC.

Die Preise an der Zapfsäule können sich im Tagesverlauf mehrfach ändern. Neben Abend gebe es weitere kürzere Zeitfenster mit günstigen Preisen, die sich sich über den Tag verteilen. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen Tankende zwischen 5.00 und 8.00 Uhr morgens.

Besonders viel sparen Besitzer von Benzinautos, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt tanken. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des ADAC. Zwischen der teuersten Zeit morgens um 7.00 Uhr und dem billigsten Zeitraum zwischen 20.00 und 22.00 Uhr beträgt die Differenz demnach rund elf Cent pro Liter. Bezogen auf eine 50-Liter-Füllung schlägt das demnach mit einer Ersparnis von 5,50 Euro zu Buche.

Das erste Preishoch am Morgen sei bei Diesel nicht so stark ausgeprägt wie bei Benzin - Dieselfahrer sparen daher nur zehn Cent pro Liter, wenn sie richtig tanken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt