weather-image
22°

Neue Zahlen

Krankenkassen legen Statistik zu Ärztefehlern vor

Berlin (dpa) - Die Medizinischen Dienste der Krankenkassen stellen heute eine neue Statistik zu Ärztefehlern vor. Jedes Jahr erstellen die Gutachter der Medizinischen Dienste Tausende Gutachten, wenn sich Versicherte mit einem Verdacht auf Behandlungsfehler an ihre Krankenkasse gewandt haben.

veröffentlicht am 16.05.2019 um 06:39 Uhr
aktualisiert am 16.05.2019 um 12:24 Uhr

Eine OP-Schwester greift nach dem Operationsbesteck. Jahr für Jahr erstellen die Gutachter der Medizinischen Dienste Tausende Gutachten wegen möglicher Behandlungsfehler. Foto: Friso Gentsch

Im Vorjahr wurden nach Patienten-Beschwerden 13.519 Gutachten geschrieben und 3337 Fehler und Schäden bestätigt. Auch die Ärztekammern erstellen solche Gutachten. Die Ärzteschaft hatte ihre aktuelle Statistik bereits im April vorgelegt. Bestätigt wurden hier im vergangenen Jahr 1499 Fälle mit Fehlern oder Mängeln bei der Risikoaufklärung als Ursache für Gesundheitsschäden. Viele Versicherte mit Verdacht auf einen Fehler gehen auch direkt zu einem Anwalt und ziehen vor Gericht. Hierzu gibt es keine gesammelten Daten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?