weather-image

Ein Gespräch mit dem Macher von „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“

Willy Nachdenklich: „Meine Anhengerschaft feiert haupsächlich mein Content“

HAMELN. Sebastian Zawrel begeistert als Willy Nachdenklich – oder schlicht Jems – seit gut drei Jahren ein wachsendes Publikum. Auf seiner Facebookseite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ hat er ein Kauderwelsch erschaffen, in dem er in Kombination mit Bildern Lebensweisheiten verballhornt, sich in pseudophilosophischen Gedankenspielen ergießt und inzwischen ganze Bücher schreibt. Gerade erst ist sein Buch „Shakespeare oder Willy, das ist hier 1 Frage“ erschienen. Am 21. Dezember liest er in der Sumpfblume. Die Dewezet hat ihn vorab interviewt – per E-Mail, um die besondere Sprache des Willy Nachdenklich zu veranschaulichen.

veröffentlicht am 18.11.2018 um 16:52 Uhr
aktualisiert am 21.03.2019 um 18:06 Uhr

„Ich wollte Amfangs eimfach den müstischen Zauber aufrecht erhalten“, sagt Sebastian Zawrel alias Willy Nachdenklich auf die Frage, weshalb er seine wahre Identität anfangs noch verschleierte. Foto: Michael Golinski
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt