weather-image
19°

Nach Partyreihe setzt Veranstalter-Team „Shimmy Ya“ auf Livemusik

„Gib ihm!“ - Zehn regionale Rap-Acts auf Sumpfe-Bühne

HAMELN. Rap dominiert die Charts. Kaum eine Woche vergeht, in der die zehn Spitzenplätze von Singles und Alben nicht gleich von mehreren Rap-Musikern besetzt sind. Ausdruck einer Massenkompatibilität, die auch in Hameln und Umland an der zunehmenden Zahl junger Rapper abzulesen ist. Am Samstag, 25. Mai, steht ein Großteil von ihnen in der Sumpfblume auf der Bühne: bei der „Live-Rap-Session #gibihm“.

veröffentlicht am 13.05.2019 um 15:04 Uhr
aktualisiert am 13.05.2019 um 20:10 Uhr

Paul Michalik alias Elluess (li.) wird am 25. Mai in der Sumpfblume von seinem jüngeren Bruder Tibe auf der Bühne unterstützt. Foto: Shimmy Ya/pr
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite

Nachwuchstalente und erfahrene Künstler wechseln an diesem Abend einander ab. Den Haupt-Act bilden D&D, auch bekannt als Dick & Doof, aus Hannover. Brachiale Sprachgewalt, brutale Beats und noch viel unbarmherzigere Lyrics sind das Programm des in Hameln verwurzelten Rappers und Produzenten Christian Pook alias G-Ko und seines Partners MaXXi.P. Die beiden blicken bereits auf mehrere Musikveröffentlichungen zurück und machen derzeit vor allem im Rahmen ihrer Horrorcore-Crew Zombiez auch überregional von sich reden. An der Seite von MC Basstard von der legendären Berlin Crime Posse, Tamas von DeinEltan und dem Hamelner Kompagnon Eugen „KVSV“ Langemann platzierten sie ihr Album „Gott ist tot“ 2018 auf Platz 35 der deutschen Charts.

Mit Paul Michalik alias Elluess zählt auch das momentan wohl größte Hamelner Rap-Talent zum Line-up von #gibihm. Der 26-Jährige lieferte im vergangenen Herbst mit „Kreis“ ein gleichermaßen abwechslungsreiches wie überzeugendes Minialbum ab. Unterstützt wird der Hamelner an diesem Abend von seinem jüngeren Bruder Tibe. Ebenfalls mit von der Partie ist das Hamelner Tag-Team Fuzzelbrain & Mido. Patrik Vorpahl alias Fuzzelbrain veröffentlichte Anfang des Jahres das Minialbum „Zeitwert“, aus dem er gleich mehrere von „B.O.W. – Boyz of Weserbergland“-Regisseur Robin Illge produzierte Musikvideos auskoppelte. Weitere Hamelner, die bei #gibihm auf der Bühne stehen werden, sind Medic, Armando und Lutador. Zu Gast sind ferner der Hannoveraner Ikarus aus dem Künstlerkollektiv Temple Studios sowie Eazy aus Hannover. Allesamt Freshmen der neuesten Neuen Schule. Für die klassischen Boom-Bap-Beats und philosophische Grundstimmung sorgt an diesem Abend Live-Rap-Souverän Panorama aus Minden. Als Hamelner Rap-Urgestein bildet Lars B. die solide Basis und führt als DJ durch das Programm.

„Mit dem Mini-Festival #gibihm knüpfen wir an die einstige Jam-Tradition an, um so einen Beitrag zur Förderung der regionalen Hip-Hop-Kultur zu leisten“, heißt es vonseiten des Hamelner Veranstalter-Teams Shimmy Ya!, das sich vor Ort in den vergangenen Jahren bereits mit einer Partyreihe einen Namen gemacht hat.

Mit dem Slogan #gibihm schlagen die Veranstalter die Brücke von der klassischen „Frankfurter (Rap-)Schule“ in das Jahr 2019, in der sich eine YouTuberin namens Shirin David mit ihrer Pop-Rap-Single „Gib ihm“ auf Platz 1 der deutschen Charts katapultierte.

Tickets: Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 5 Euro im Café der Sumpfblume erhältlich, Abendkasse: 7 Euro. Einlass ab 19 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?