weather-image
12°
×

Fero47: „Klicks-Mix-Kaufen - damit habe ich nix am Hut!“

HAMELN/BAD PYRMONT. Fero47 ist weiter auf Erfolgskurs. Nach dem imposanten Einstieg des Pyrmonters im Februar auf Platz 8 der deutschen Charts mit seiner Single „Jaja“ folgten mit den Songs „Wie im Traum“ an der Seite von Ardian Bujupi und „Puerto Rico“ zwei weitere Chartplatzierungen in den Top 20. Vor wenigen Tagen erschien mit „Nenene“ Feros jüngste Single, die auf YouTube auch schon wieder mehr als 4,5 Millionen Aufrufe verzeichnet.

veröffentlicht am 17.06.2019 um 10:15 Uhr
aktualisiert am 17.06.2019 um 15:29 Uhr

Philipp Killmann

Autor

Reporter zur Autorenseite

Apropos Aufrufe: In den vergangenen Wochen wurde in den Medien viel darüber spekuliert, ob die Wahnsinnserfolge von bis vor kurzem völlig unbekannten und vor allem unter jungen Hörern beliebten Nachwuchs-Rappern wie Fero47, Mero oder Sero el Mero, die sich besonders in millionenfachen Aufrufen ihrer Songs auf Spotify und YouTube widerspiegeln, womöglich auf gekauften Klicks basieren. Ein Beweis für diese im Raum stehende Spekulation wurde bislang nicht erbracht. Der Dewezet gegenüber stellt Ferhat Tuncel alias Fero47 jedenfalls klar: „Klicks-Mix-Kaufen – damit habe ich nix am Hut. Wir haben nichts gekauft.“ Er fühle sich durch seinen Erfolg bestätigt – inzwischen habe er neben seinem Vertriebs-Deal mit Epic Records/Sony (wir berichteten) auch einen Verlagsvertrag mit Universal abgeschlossen, wie er verrät – und sei zufrieden.

Gerade ist der 20-Jährige von einem Videodreh in Marseille zurück, in wenigen Tagen sei er für einen Club-Auftritt im schweizerischen Luzern. „Ich bin nur noch unterwegs“, sagt er. Aber das mache ihm doch auch Spaß – oder etwa nicht? „Ja, aber ich wollte auch mal wieder meine Eltern in Bad Pyrmont besuchen und meine Freunde treffen“, sagt er. Das fehle ihm schon.

An diesem Donnerstagnachmittag gönnt sich Fero deshalb mit seinem Cousin Merwan Bulut, der mit seiner Familie in Bad Pyrmont den Kervan-Grill betreibt, einen Dürum-Döner im Imbiss Bodrum an der Fischpfortenstraße in Hameln. Dort kennt man Fero und freut sich über seinen Besuch. „Ich bin ja selbst aus Bad Pyrmont und Fero und ich kennen uns schon lange“, sagt Bodrum-Betreiber Talip Dayan. „Er mag unseren Döner und ich mag seine Musik.“ Er unterstütze Fero mit Klicks und Likes. Von daher glaube er nicht, dass Fero es nötig habe, sich Klicks zu kaufen, sagt er.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt