weather-image

Was Windparks mit Naturschutz zu tun haben

Der Bau von Windkraftanlagen hat Nachteile für die Umwelt – und ist für die Investoren mit Kosten auch für den Naturschutz verbunden. Welche Maßnahmen es in Aerzen und Emmerthal gibt, verrät dieses Video.

veröffentlicht am 19.11.2018 um 13:52 Uhr

Beim Emmerthaler Windparks waren 100 000 Tonnen Schotter für Wegebau und Kranstellflächen kalkuliert, pro Fundament rund 800 Kubikmeter Beton und 89 Tonnen Baustahl. Foto: cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt