weather-image
23°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 26.07.2019 um 19:05 Uhr
aktualisiert am 06.08.2019 um 12:33 Uhr

Straßenverkehr

Vor Gefahren warnen

Warum klärt man hierbei nicht mal gleich die anderen rüpelhaften, aggressiven „Radfahrer“ mit auf? Der 21- jährige, unfertige „Radfahrer“ wollte den Fußweg überqueren!

Zu: „Pkw erfasst Mountainbiker“, vom 11. Juli

Das darf er auch, indem er absteigt und das Rad darüberschiebt, muss es hier richtigerweise heißen! Jetzt hätte er sogar Vorfahrt gehabt. Warum klärt die Dewezet mit ihrer Reichweite nicht bei solch einer Gelegenheit die Radfahrer unfallverhütend auf?

Mir fehlen als jahrzehntelangem Autofahrer immer wieder die Worte, wenn mir solche vor die Karre preschen. Beim Crash bekommt der Autofahrer dann noch eine Mitschuld.

Also, liebe Verkehrsteilnehmer: Am Zebrastreifen runter vom Drahtesel und zu Fuß rüber! Ich verhalte mich auch so und finde es nicht altmodisch! Die Eltern sollten es ihrem Nachwuchs ebenfalls gleich richtig vorleben. Ich bin der Meinung, dass so ein notwendiges Verhalten wieder mehr Frieden im Straßenverkehr bringen könnte.