weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 30.07.2021 um 21:38 Uhr

Trennung von Rad- und Autostraßen nötig


Leider wird auch wieder einmal deutlich, dass Mut oder eine wirklich neue Idee zum wirklich großen Wurf fehlt. Ständig werden mit radikalen und unsinnigen Maßnahmen die Fronten weiter verhärtet. Die Hauptverkehrsader für den Autofahrer zu beschneiden macht aus Sicht eines Radfahrers keinen Sinn. Aus meiner Sicht müssten Rad- und Autofahrer voneinander getrennt werden. Der Radfahrer würde von einer schnellen Verkehrsführung in Neben- beziehungsweise Parallelstraßen und in einem festzulegenden Innenstadtring profitieren. Der Autofahrer benutzt die Hauptverkehrsadern und darf bestimmte Bereiche im Innenstadtbereich anfahren (Lieferverkehr, pp. ist natürlich weiterhin zu bestimmten Zeiten möglich). Das könnte die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen und die Neiddiskussion beenden. Außerdem könnte die unnütze Südumgehung zu den Akten gelegt werden, hier würden nur zusätzliche Flächen versiegelt, Tiere um ihren Lebensraum gebracht und das Problem teuer vertagt.