weather-image
23°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 28.05.2020 um 23:33 Uhr

Pyrmonter Welle

Traurige Querelen

Zu: „Schelte für Saisonabsage“ vom vom 19. Mai
Die traurigen Querelen um die Schließung der „Pyrmonter Welle“ im Pyrmonter Sommer 2020 zeigen kein positives Zusammenarbeiten mit dem Rat der Stadt Bad Pyrmont.

So bleibt der Fakt: Ja, die Öffnung des Schwimmbades in diesem Sommer ist eine große Herausforderung an und für die Belegschaft unseres Schwimmbades. Aber: wäre es für den Geschäftsführer, der Stadwerke, Herrn Benkendorf, ehrenrührig, sich zum Beispiel mit den Bürgern der Stadt Pyrmont, oder mit Herrn Reker, den Bürgermeister der Stadt Lügde, gemeinsam über eine Lösung zusammenzusetzen? Ich finde es von Herrn Reker sehr mutig zu sagen: Wir schaffen das! Hinzu kommt von mir eine Frage an Herrn Benkendorf: Warum hat er uns Bürger nicht zu einem Gespräch über die möglichen Organisationen im Schwimmbad gebeten. Allerdings vorher. Nicht jetzt mit der lapidaren Feststellung in der Zeitung: Leider nur Trockenschwimmen erlaubt! Schade, aber mein Eindruck über die tollen sportlichen Möglichkeiten, besonders meine Begeisterung für unser super Schwimmbad, haben stark gelitten. Doch wie heißt es: Immer positiv denken! Noch eine Idee von mir, einer Intensivschwimmerin und Rentnerin: Wir Rentner bieten unsere Hilfe zum Beispiel bei der Aufsicht an. Ich hoffe sehr, dass das letzte Wort über die Schließung unseres Schwimmbades für vier Monate noch nicht gesprochen ist!