weather-image
11°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 24.03.2021 um 13:49 Uhr

Zu: „Koalition will Schein für Hobbyimker einführen“, vom 15. März

Regulierungswut

Sind Hobbyimker potenzielle Tierquäler? Stolpern sie blauäugig in ihr neues Hobby wie so mancher Hundebesitzer, der unbedacht einen Welpen kauft, nur weil er „sooo süß“ ist?


Darf ich noch eine Topfpflanze kaufen, ohne einen Fachkundenachweis Pflanzenbiologie, Schwerpunkt „richtig wässern, richtig düngen“ vorzulegen?

Mit jedem neuen Elektrogerät bekomme ich einen dicken Packen Warnhinweise. Muss ich demnächst beim Kauf eines Handmixers, eines Haartrockners oder eines Akkuschraubers nachweisen, dass ich damit nicht Leib und Leben und natürlich die Umwelt gefährde? Kaum vorstellbar, dass ich im 20. Jahrhundert ohne Hilfe von Experten vier Kinder großgezogen habe, die alle beruflich erfolgreich und ebenfalls Eltern sind. Liebe Experten, da tut sich doch noch viel Raum für Regulierung auf! Wir werden zwar nicht in die großen Stadien unserer Städte gesperrt – diese bleiben ja demonstrativ leer, aber die Regulierungswut auf allen Ebenen nimmt uns Kreativität, Eigenverantwortung und den Spaß am Leben, bis, und da kann ich dem Leserbriefschreiber P. Neff aus Bis-perode (Dewezet, 12. März 2021) nur beipflichten, uns die sogenannten Experten das letzte Schlaflied summen.