weather-image
11°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 29.03.2021 um 12:19 Uhr

Zu: „Koalition will Schein für Hobbyimker einführen“, vom 5. März

Recht verwunderlich

Es ist schon recht verwunderlich, womit sich Politiker von SPD und CDU im niedersächsischen Landtag zu diesen Zeiten beschäftigen: mit einem Sachkunde-Nachweis für Hobbyimker.

Bienenhaltung ist ohne Frage ein sehr anspruchsvolles, immer wieder forderndes Hobby, das viel Aufmerksamkeit und Umsicht erfordert. Jedes Bienenjahr ist anders, ein Imker lernt lebenslang. Wer unsachgemäß mit seinen Bienen verfährt (verfliegt), bekommt sehr schnell eine Quittung: Er/Sie hat keine Bienen mehr, weil verstorben. Ich habe schon etlichen Jungimkern auf den Weg geholfen und konnte ausnahmslos ein großes Engagement für die richtige Völkerführung feststellen.

Imkervereine bieten Grundkurse an, den Rest lernt man durch Erfahrung, Kollegen oder nie. Ich mache, als mittlerweile erfahrener Imker, immer wieder Fehler, offensichtlich mangelt es mir an Sachkunde. Man kann sich Kühe, Ziegen, Hamster, Kanarienvögel oder Hühner anschaffen, Schweine in Kastenkäfigen und auf Spaltenböden halten – wer verlangt da einen Sachkunde-Nachweis? In jeder Tierhaltung gibt es schwarze Schafe (die ich als solche recht nett finde).

Ich glaube, die Fraktionen im Landtag hätten gerade wichtigere Aufgaben: Wie wäre es mit einem Sachkunde-Nachweis für Politiker?