weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 14.02.2020 um 21:39 Uhr

Nicht im Wald!

Ich bin entsetzt über den Vorschlag der CDU. Die Deutschen haben eine tiefe Beziehung zu ihrem Wald, fast mystisch. Der Wald erzeugt Sauerstoff, liefert Rohstoffe und ist Erholungsraum.

Zu: „“, vom 5. Februar

Wir haben in unserem Land eine wunderschöne Landschaft, die gibt es in Europa nur noch in der Schweiz, in Österreich und im Elsass. Jetzt sollen Bäume gefällt werden, um Windräder aufzustellen. Unglaublich! Dann müssen Straßen in das Gebiet gebaut werden für schwere Fahrzeuge, um das Material dorthin zu bringen. Und es wird ein großes, tiefes Fundament gegossen. Darauf kommt dann das Windrad. Dazu eine Leitung, um den Strom an die nächste Übergabestelle zu leiten. Außerdem gibt es viel Fahrerei für Wartung und Reparatur. Ich frage: „Sind die Befürworter verrückt geworden?“ Die Windräder liefern zwar Strom, aber nicht für die Grundlast, sondern Flatterstrom. Die großen Flügel werden im Wald Vögel und Insekten schreddern. Und dafür sollen Bäume gerodet werden? Ich hoffe, dass die Stadt Hameln das nicht macht. Ich würde mich einer Gegendemo anschließen.