weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 14.01.2021 um 22:17 Uhr

Zu: „Menschen mit Behinderung trifft es doppelt“, vom 5. Januar

Nicht diskriminiert

Ich bin selbst stark sehbehindert und kann bei dem Artikel nicht in allen Punkten zustimmen. Keineswegs ist man als sehbehinderter Mensch durch Corona diskriminiert. Im Gegenteil.

Bisher konnte ich in der Hamelner City noch keine negativen Erfahrungen machen. Bisher bekam ich in allen Geschäften Hilfe. Voraussetzung ist natürlich, dass man die Seheinschränkung kenntlich macht oder offen und freundlich die Verkäufer anspricht. Das macht aber auch ohne Corona viel Sinn. Meines Erachtens hat Inklusion nichts mit Corona zu tun. Wir alle müssen in diesen verdammt schwierigen Zeiten zusammenhalten. Die Maskenbefreiung ist sicherlich für viele ein Problem, aber auch hier sind beide Seiten zu verstehen. In diesem Sinne auf eine baldige pandemiefreie Zeit.