weather-image
24°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 20.03.2020 um 21:00 Uhr

Debatte zum Bückeberg

Nehmt die Bürger mit ins Boot

Warum lässt man bei solch einem umstrittenen Projekt nur einige wenige Bürgervertreter entscheiden? Haben diese Leute allesamt keinen „Arsch mehr in der Hose?“ Man könnte sich doch mal zusammenraufen, Courage zeigen und nicht noch für mehr Politikverdrossenheit sorgen.

Zu: „Neuer Bückeberg-Streit spaltet Politik“, vom 14. März
Die kürzlich durchgeführte Wahl zum Landrat hat mit der geringen Beteiligung doch alles unter Beweis gestellt. Nehmt die Bürger mit ins Boot. Schickt eine Wahlbenachrichtigung an jeden Berechtigten! Auf dieser sollte zum Beispiel stehen: A: Wer möchte sich noch nach 75, in Worten „fünfundsiebzig“ Jahren nach Kriegsende an Adolf Hitler erinnern? B: Wer hätte das Areal lieber als Streuobstwiese für unsere so gebeutelte Umwelt? Die Mitbürger sollten sich nur durch ein Kreuz daran beteiligen müssen!