weather-image
23°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 04.06.2021 um 09:54 Uhr

Minigolfplatz wird schmerzlich vermisst

Zu: „Ideen für Minigolfplatz und ,Bahn 19‘ “, vom 6. Mai


Seit Jahren müssen die Bürger Bad Pyrmonts auf ihren Minigolfplatz verzichten, weil ein langjähriger Rechtsstreit zwischen Pächter und Staatsbad anhängig war. Für einen Kurort eine unerträgliche Situation, die auf dem Rücken der Einwohner und Gäste ausgetragen wird. Nun soll dieser schöne Platz einer anderen Nutzung zugeführt werden. Kann das Staatsbad sich eine derartige Fehlentscheidung leisten, wo sowieso schon so viele Dinge brachliegen? Bereits vor Jahren wurde uns von einem führenden Mitarbeiter des Staatsbades gesagt, dass man zum Vorhalten einer solchen Einrichtung verpflichtet sei. Es ist schon sehr peinlich, dass wir interessierten Minigolfer nun nach Blomberg oder Schieder ausweichen müssen. Ein Umdenken ist zwingend erforderlich, um in unserem ohnehin sterbenden Ort nicht noch mehr Verdruss zu erzeugen. Insbesondere sollte man doch auch mal an Familien mit Kindern denken, für die dieser Sport ein relativ preiswertes Vergnügen darstellt. Außerdem ist der Platz allein aufgrund seiner wunderschönen Lage erhaltenswert. Jürgen Kipp und

Rolf Kemmler, Bad Pyrmont