weather-image
×

Zu: „Haben Retter keine Schneeketten?“, vom 10. Februar

Mehr Respekt

Vergessen wird hier, dass mehr als 90 Prozent der im Einsatz befindlichen Rettungskräfte über völlig ausreichende Winterbereifung verfügen. Besonders die Fahrzeugkategorie RTW, mit schwerem Kofferaufbau und Heckantrieb, kommt im Tiefschnee in abgelegenen, nicht geräumten Straßen an ihre Grenzen.

veröffentlicht am 22.02.2021 um 11:28 Uhr
aktualisiert am 23.02.2021 um 12:23 Uhr

Autor:

Da sich die Rettungskräfte ihre Einsatzorte aber nicht aussuchen können, und das Anlegen der Schneeketten wertvolle Zeit kostet, muss der Fahrer innerhalb weniger Minuten entscheiden, was zu tun ist, und die Situation eigenständig beurteilen. Zumal Fahren mit angelegten Schneeketten auf freier, geräumter Straße völlig ungeeignet ist. Das Aufrechterhalten des Rettungsdienstes durch alle Rettungskräfte im Landkreis Hameln-Pyrmont sollte mit mehr Respekt für die tägliche Arbeit unter diesen Umständen betrachtet werden. Zumal diese Situation auch so manchen „zivilen“ Autofahrer überrascht hat. Wer sich die Probleme anderer vom warmen Wohnzimmer aus anschaut, macht sich das Beurteilen recht leicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt