weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 28.07.2021 um 10:46 Uhr

Macht es schneller!

Zu: „Weserradweg wird ab Montag saniert“, vom 24. Juli


Drei Monate Bauzeit für 900 Meter Fahrradweg in Wehrbergen – ja geht‘s noch? In 88 Stunden wurden im Mai 2020 auf der A2 3600 Meter Autobahn komplett saniert – so geht‘s! Die Stadt Hameln schreibt sich Klimaschutz und CO2-Einsparung auf die Fahne und nötigt über drei Monate die Wehrberger Bürger zu einem Umweg von einem Kilometer. Hin- und zurück sind es zwei Kilometer. Bei 90 Tagen Baustelle und – konservativ gerechnet – einer Fahrt pro Einwohner und Tag sind es also 180 Kilometer. Wehrbergen hat zirka 400 Einwohner, ein Drittel wird sicherlich mit dem Auto fahren. Da kommen
24 000 Mehr-Kilometer zusammen. Ein Pkw verbraucht durchschnittlich 7,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer, also werden 1870 Liter Kraftstoff (zirka 2600 Euro!!!) verbraucht – und: 4,7 Tonnen CO2 produziert. Ich vermute, im Rathaus wurde so etwas nicht bedacht.

Deshalb die Bitte: Macht es schneller!! Auch den Weser-Radlern zuliebe, denn die müssen jetzt auch noch auf breiter, abgesperrter Straße schieben, da ein Fußweg an der Baustelle vorbeiführt. Dort können sich auch Radler und – eh wenig Fußgänger – problemlos begegnen. Der Weg ist breiter als der an der Fischbecker Straße, und dort ist auch noch der Verkehr der B 83. Warum so praxisfremd? Bitte lasst die Radler radeln!