weather-image
10°
×

Kosten werden steigen

Die beabsichtigte Stadtbelebung in Bodenwerder durch einen Umbau des ehemaligen Drogeriemarktes „Ihr Platz“ in der Großen Straße erfordert meine heftigen Bedenken. 238000 Euro aus dem „Stadtsäckel“ der Samtgemeinde sind veranschlagt. Wer auch nur ein wenig von Bau- und Umbaukosten versteht weiß, dass dies nur die Minimalkosten sind, die um ein Vielfaches steigen.

veröffentlicht am 13.09.2019 um 19:35 Uhr

Autor:

Zu: „Zentrumsnah und doch so fern“, vom 7. September

Das Vorhaben zur Nutzung des Gebäudes erfordert eine Komplettsanierung mit Totalerneuerung der Elektrik, Decken- und Fußbodenerneuerung, Brandschutzvorschriften sind einzuhalten, neue Wände und Hygieneräume, Damen- und Herren-Sanitäranlagen sowie Wickelräume. Für eine geplante Begegnungsstätte von „Jung und Alt“ bedarf es einer entsprechenden Einrichtung sowie einer kleinen Bewirtung, Lesematerial und einer Aufsicht und Reinigungskraft von kommunal genutzten Räumen. Allein dieser Aufwand wird ohne große Rechenkünste auf eine Summe von weit über 500000 Euro kommen. Ohne Neben- und Unterhaltskosten, die Miete nicht mit eingerechnet.

Es ist die berechtigte Frage, ob die umliegenden Orte der Samtgemeinde das mittragen, obwohl sie davon nicht profitieren, aber über den Samtgemeindeausgleich dafür zahlen. Es wundert auch nicht, wenn die benachbarten Gastronomiebetriebe über dieses Objekt nicht erfreut sind.

Man fragt sich, warum die seit Jahren von allen Bürgern geforderte Sanierung der Fußgängerzone nicht vordringlicher wäre! Es mutet an, als ob Bodenwerder einem Schildbürgerstreich aufsäße!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt