weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 15.01.2021 um 18:45 Uhr

Zu: „Ein teurer Schluck Kaffee“, vom 7. Januar

Kein Verständnis

Weder verstehe ich die Verwunderung von Frau Jordine, noch die „Schlagzeile“. Wer in diesen Zeiten tatsächlich meint, einen Einkaufsbummel machen zu müssen, sollte zumindest noch so viel Verstand haben, sich über die Regelungen des Zielortes zu informieren.

Steigende Infektionszahlen, Nachverfolgung der Ansteckungen unmöglich, jeden Tag mehr Tote ... Was muss noch alles passieren, damit auch der letzte Tagestourist und Einkaufsbummler versteht, dass gewisse Verhaltensweisen aktuell nicht angebracht sind?! Auch Dank Ihnen, Frau Jordine, werden wir wohl weiterhin mit geschlossenen Geschäften und strengeren Einschränkungen leben müssen. Und schade, dass die Dewezet hier unterschwellig auf Mitleid macht, statt auch einmal die Unvernunft Einzelner herauszustellen. Damit tragen Sie leider mit dazu bei, dass Regelungen, so merkwürdig sie einem erscheinen mögen, nicht beachtet werden und spülen nur Wasser auf die Mühlen der Leerdenker.