weather-image
15°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 20.08.2021 um 21:54 Uhr

Leserbrief

Kein nennenswerter Widerstand

Zu: „Todesangst in Kabul“, vom 17. August

Was mich an der Einnahme der Taliban von Afghanistan erstaunt hat, ist, dass diese so lange gebraucht haben. Die Taliban haben nur den Abzug der Westmächte abgewartet und sind dann sofort zum Angriff übergegangen.

Die Taliban müssen sehr langsam und vorsichtig vormarschiert sein, denn sonst hätten sie das Land innerhalb einer Woche überrannt, da sie logischerweise bei den afghanischen Truppen auf keinen nennenswerten Widerstand getroffen sind. Die Taliban sind Angstgegner der afghanischen Truppen. Taliban haben Kampfeswillen, kämpfen aus Überzeugung und haben keine Angst vor dem Tod. Ohne die hochtechnisierte Rückendeckung der westlichen Truppen hatten die regulären afghanischen Truppen keine Chance.

Das Dilemma, was sich jetzt am Flughafen von Kabul abspielt, ist selbstverschuldet. Die Generalität der Bundeswehr muss in der Lage sein, bei Gefahr für die Bevölkerung sofort zu reagieren und loszuschlagen. Eine Mandatierung abzuwarten, ist bei Gefahr im Verzug und Gewalteinwirkung von außen lebensgefährlicher Unsinn.