weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 02.03.2020 um 22:58 Uhr

Breitbandausbau erfolgt nicht überall

Internetwüste?

Bleibt Hessisch Oldendorf/ Kernstadt eine Internetwüste? In dem Artikel werden Ortsteile von Hessisch Oldendorf gelobt, die eine hohe Anschlusszahl beim Breitbandausbau der htp haben.

Zu: „Breitbandausbau – Pötzen ist Abschlussquotensieger“, vom 18. Februar


Festzustellen ist jedoch Folgendes: In der Kernstadt von Hessisch Oldendorf gibt es noch keine Werbung von htp und auch keinen flächendeckenden Ausbau mit Glasfaser-Hausanschlüssen. Dort werden nur die Straßen und Bürgersteige aufgerissen für die Hauptleitungen der umliegenden Ortsteile.

Gleichzeitig steigt die Telekom in massive Werbung ein, um Anschlüsse einzusammeln. Daraus resultiert die Frage: Ist die Kernstadt nur Dienstleistungsgebiet, warten die htp, der Landkreis und die Stadtverwaltung darauf, dass die 40-prozentige htp-Anschlussquote nicht erreicht wird? Dann wird die Kernstadt mit der geringeren Datenmenge der Telekom eine Internetwüste bleiben.