weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 04.08.2021 um 11:11 Uhr

Es sollte keine Privilegien für Geimpfte geben

Zu: „Streit um strengere Regeln für Ungeimpfte“, vom 26. Juli


Der Fantasie manch eines Politikers, jeden in der Bevölkerung „an die Nadel“ zu kriegen, scheint keine Grenzen zu kennen. Keine Restaurant-, Kino- oder Stadionbesuche für Ungeimpfte, weil das Restrisiko zu hoch ist? Wie viel Vertrauen haben also unsere Politiker in die Tests, die in Millionenhöhe durchgeführt wurden und werden und die uns vor kurzem noch den Zutritt zu all diesem ermöglicht haben? Woher kommt bei den Politikern denn die Erkenntnis, dass die Ungeimpften das Risiko sind und nicht die Geimpften? Die Impfung schließt doch eine Erkrankung mit dem Coronavirus nicht aus, also könnte doch auch jeder Geimpfte, der das Virus unwissentlich in sich trägt, weil eventuell durch die Impfung oder durch ein gutes Immunsystem keine Symptome auftreten, andere anstecken und somit ein Restrisiko sein? Warum wird also bei Geimpften auf eine Testpflicht verzichtet, wenn doch jedes Restrisiko vermieden werden soll? Sollte es nicht jedem selbst überlassen werden, ob er geimpft oder nicht geimpft werden möchte mit Impfstoffen, die noch gar nicht richtig erforscht sind? Von denen man nicht weiß, welche Nebenwirkungen sie langfristig haben werden? Was ist denn mit den Menschen, die krankheitsbedingt nicht geimpft werden dürfen? Sollen diesen Menschen dazu auch noch die kleinen Freuden im Leben genommen werden, wie mal essen zu gehen oder ein Konzert zu besuchen? Was ist denn mit dem Hausrecht der Gastronomen und Veranstalter? Sollen die zur Diskriminierung einer bestimmten Personengruppe gezwungen werden?

Es sollte keine Privilegien für Geimpfte geben, keinen Impfzwang, so tönte anfangs die Politik. Aber was schert mich mein Geschwätz von gestern, wenn dadurch nicht die erforderliche Impfquote erreicht wird? Ich persönlich würde mich in einem Flugzeug oder bei größeren Veranstaltungen neben einem Getesteten wohler fühlen als neben einem Geimpften. Denn seien wir doch mal ehrlich! Fühlt man sich als Geimpfter nicht schon zu sicher und lässt die AHA-Regeln schon mal etwas schleifen? Apropos AHA-Regeln! Liebe Politiker und Politikerinnen, ich habe in kaum einem Filmbeitrag gesehen (außer auf Pressekonferenzen), dass Sie sich an die von Ihnen so geforderten Abstandsregeln halten. Vielleicht sollten Sie das, was sie von der Bevölkerung verlangen, besser vorleben. Dann nimmt man Sie auch ernst.