weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 14.02.2020 um 21:46 Uhr

Es lohnt der Blick auf die analoge Landkarte

Der Bundesstaat Iowa, Schauplatz der ersten Vorwahlen im Präsidentschafts-Wahljahr der USA, wird einmal als „Minibundesstaat“ und einmal als „Zwergstaat“ bezeichnet. Zwergstaaten sind landläufig etwa Monaco, der Vatikanstaat oder Liechtenstein.

Zu: „“, und zu: „Die Lage einer zerrissenen Nation“, vom 6. Februar

Iowa ist mit etwa 145 000 Quadratkilometern ungefähr dreimal so groß wie Niedersachsen. Unser Land müsste man dann wohl im Vergleich als „Mikro-Staat“ bezeichnen …

Es lohnt immer ein Blick auf eine Landkarte, möglichst eine analoge, nicht nur eine virtuelle auf dem Smartphone. Noch besser: Der gute alte Schulatlas, in dem am Rand eine kleine Karte von Deutschland die wahren Größenverhältnisse deutlich machte. Und wenn wir – und vielleicht auch eines Tages unsere amerikanischen Freunde – wegen Flugscham wieder mit der Bahn reisen, werden wir die tatsächlichen Entfernungen auch wieder selbst „erfahren“. Gemeint war vielleicht auch nur die relative Mini-Zahl von Wählern in Iowa, aber das stand eben nicht dran …