weather-image
×

Zu: „Mehr Rückhalt gewünscht“, vom 2. Februar

Ein Zeichen von Arroganz und Respektlosigkeit

Mit großem Befremden habe ich heute Morgen den oben genannten Artikel gelesen. Ich war erstaunt, dass es in einem Bundesland, in dem es Großeltern nicht mehr erlaubt ist, ihre Enkel ab einem Alter von vier Jahren zu betreuen, es sei denn, sie werden einfach vor der Tür abgesetzt und sind nicht etwa in Begleitung eines gleichaltrigen oder älteren Geschwisterkindes, völlig legal ist, eine Veranstaltung abzuhalten, in der 120 Menschen in einem geschlossenen Raum zusammenkommen.

veröffentlicht am 11.02.2021 um 14:46 Uhr

Autor:

Unter diesen Umständen muss sich niemand wundern, wenn einige der zu Recht besorgten Bürger das Zitat von Herrn Scheid-Franke einfach für sich umdrehen: „Wenn die das dürfen, darf ich das auch!“ Und wenn denn alle hygienischen Maßnahmen so streng eingehalten wurden, hätte man die Veranstaltung auch ebenso gut virtuell abhalten können.

In der Stadtverwaltung von Bad Münder stand man der Veranstaltung offensichtlich auch skeptisch gegenüber, sonst hätte man nicht zu einem Verzicht darauf geraten. Ich bin auch der Meinung, dass ein Beharren auf weiteren zeitnah stattfindenden Veranstaltungen dieser Art in einer Zeit, in der bereits klar ist, dass man trotz rückläufiger Zahlen wohl noch nicht mit einer Lockerung der Kontaktbeschränkungen rechnen kann, ein Zeichen von Arroganz und Respektlosigkeit ist.

Und auch die niedersächsische Landesregierung sollte sich noch mal Gedanken über ihre aktuelle Coronaverordnung machen. Einschränkungen werden nur dann in Kauf genommen, wenn sie nachvollziehbar und vergleichbar für alle gelten. Ausnahmen dieser Größenordnung tragen sicher nicht dazu bei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt