weather-image
17°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 28.01.2020 um 21:08 Uhr

Verkehrssicherheit

Busbahnhof am falschen Standort geplant

Zu: „Zu gefährlich? Stadt widerspricht“, vom 10. Dezember
Die bisherige Planung des Busbahnhofes Basbergstraße beschwört nur unnötige Gefahrensituationen herauf – mit und ohne Ampel.

Ein Leserbrief in der Samstagsausgabe der Dewezet vom 10. Januar beschreibt das deutlich. Die Basbergstraße ist ja keine kaum frequentierte Nebenstraße, sondern eine vielbefahrene Entlastungsstrecke. Da ist es doch wohl besser, Basbergstraße und Busbahnhof tauschen die Plätze: Die Basbergstraße wird künftig über das ehemalige Kasernengelände geführt und der Busbahnhof rückt auf die freiwerdende Trasse. Dann muss kein Schüler eine Straße queren und kein Autofahrer deswegen einen Schreckensmoment befürchten. Außerdem wäre die neue Streckenführung der Basbergstraße infolge des wegfallenden Schwenks um das ehemalige Kasernengelände auch übersichtlicher.