weather-image
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 19.07.2021 um 10:33 Uhr

Begeistert über die Zukunftsvisionen

Zu: „Wird Hameln zum Sechsbrücken?“, vom 4. Juni


Diese Zukunftsvisionen haben mich als alte Hamelner Ratte wirklich begeistert. Das ehemals „Gibraltar des Nordens“ öffnet sich vielleicht neu und strahlt aus in sechs Richtungen. O, welch Zukunftsdimensionen tun sich hier auf! Einen Gibraltar „Affenfelsen“ brauchen wir ja nicht, wir sind mit unserem Klütberg zufrieden. Nein, jetzt hätten wir vielleicht sechs Einfallstore in die Stadt. Ein Hoch für die Hotellerie- und Geschäftsinitiativen. Diese würden sicher davon profitieren. Ich gönne es denen von Herzen. Und der Song von den sieben Brücken müsste auch neu geschrieben werden. Über sechs Brücken werden wir niemals gehen. Diese Versionen laden ein zum Träumen. Gedanken sind dazu da, Unwirkliches zu verstehen. Ein Gebirgshügel und diese Stadt dann wie am „Mittelmeer?“ Wir sollten es nicht versäumen. Ich wünsche mir nur zwei zusätzliche Brücken.