weather-image
16°
×
Ein Leserbrief von veröffentlicht am 27.01.2020 um 20:43 Uhr

Silvesterfeier

Ausführung war ein Desaster

Zu: „Erste Silvesterfeier am Brunnenplatz“, vom 2. Januar
Dunkel war es, da hätte auch der Mond nichts ausrichten können. Die Idee war gut, aber die Ausführung ein Desaster.

Nett, wenn man den Mutigen empfohlen hatte, Bütterchen und Getränke mitzubringen, aber von einer Halogenlampe zur eigenen Sicherheit war nicht geraten worden. So blieb also der Brunnenplatz ein dunkles Loch. Die Wandelhalle ein lichterloser Klotz, die Weihnachtsbäume dunkle Gestalten, selbst die Stadtkirche ein dunkles Monster im Silvesterqualm. Aber immerhin läuteten die Glocken der Stadtkirche dieses Jahr wieder.

Treffend erwähnt im oben genannten Artikel, dass die Griechen die Toilettenbenutzung erlaubten. So wurde dies nicht zum Problem. Oh liebes Pyrmont, wo bist Du bloß hingerutscht?!