weather-image

Lesermeinung

Reden Sie mit: Schreiben Sie uns Ihren digitalen Leserbrief

Lesermeinung

08.11.2019 20:59 Uhr Mutiger Aussage lässt sich folgen

Was ist los mit der guten alten Volksbank? Ich traute meinen Augen nicht, als ich den Artikel von Wolfhard F. Truchseß, Dewezet, über die Kundenveranstaltung der Volksbank Hameln-Stadthagen las. Das, was den Kunden der Volksbank durch den Vortragenden Philipp Vorndran geboten wurde, war „erste Sahne“ und „vorndran“.

08.11.2019 20:52 Uhr Panikmache ist in diesem Fall übertrieben

Christiane Oelrich meint es sicherlich gut, wenn sie Warnungen vor Salmonellen und resistente Bakterien ausspricht, aber was zeigt uns dies, wenn man es unter einem erweiterten Blickwinkel betrachtet?

08.11.2019 20:48 Uhr Tourismusbeitrag – diese Variante ist der komplett falsche Weg

Über die Sinnhaftigkeit des Tourismus-Beitrages per se kann man in der Tat geteilter Meinung sein. Die nun praktizierte Variante, dessen Höhe am Umsatz festzumachen und in einem Rundumschlag von jedem ansässigen Unternehmen einzufordern, unabhängig davon, ob dieses überhaupt in irgendeiner Weise von Tourismus profitieren kann, ist in meinen Augen allerdings ohnehin der komplett falsche Weg.

08.11.2019 20:47 Uhr Mit Zivilcourage gegen den eigenen Parteiapparat

„Thüringen braucht stabile Mehrheiten und pragmatische Lösungen“, schreibt M. Koch. Und noch einen Satz sollten Konservative beherzigen, weder die Linkspartei noch die Union sind jedenfalls verpflichtet, ihre Identität bis in alle Ewigkeit allein aus Vergangenem zu definieren. Genauso sieht es die Bevölkerung, nicht nur in Thüringen, wie die Wahlergebnisse zeigen.

08.11.2019 20:46 Uhr Draht gehört nicht in den Wald

Erst vor kurzer Zeit gingen wir auf einer Wanderung an dem großen Haufen Maschendraht vorbei und wollten uns nicht vorstellen, wenn Wild sich darin verfängt. Schrecklich! Nun ist es passiert. Ein Armutszeugnis für sieben Jagdpächter und einen Förster, die nicht dafür Sorge tragen, den Maschendraht im Wald zu entfernen.

07.11.2019 21:12 Uhr Tempolimit als echter Beitrag zum Klimaschutz

Was sind unsere Politiker aktuell wieder umtriebig in Sachen Verkehr, Klimaschutz, Mobilität. Aber irgendwie klappt der Spagat zwischen gesundem Menschenverstand und Lobbyismus nicht. Das Verkehrsministerium legt nach dem Dieseldesaster die nächsten Projekte mit viel Elan vor: E-Mobilität und autonomes Fahren. Das macht Sinn, weil die Autoindustrie das Thema jetzt für sich entdeckt hat.

07.11.2019 21:09 Uhr Lieber an Genscher erinnern

Natürlich sind wir Bewohner des Miegelweges nicht glücklich über die Benennung der Straße. Auch ist eine Umänderung immer mit Schwierigkeiten verbunden. Wenn die Straße unbedingt einen anderen Namen erhalten soll, schlage ich vor, sie in Dietrich-Genscher-Weg umzubenennen.

07.11.2019 21:07 Uhr Krankes Geschichtsverständnis

Friedrich Kölling war Lehrer und Lehrer waren zu allen Zeiten – egal ob unter Kaiser Wilhelm, im Dritten Reich, in der DDR oder der Bundesrepublik – immer treue Gefolgsleute ihres Dienstherrn.
Kölling war zwar besonders „treu“, aber er hat keiner Fliege etwas zuleide getan.

07.11.2019 21:04 Uhr Fehlleistungen

Entgegen landläufiger Meinung ist Friedrich Kölling nicht der „große“ Heimatforscher gewesen, als der er bis heute unverdienterweise gesehen wird. Vor allem zeichnen sich seine Veröffentlichungen zur Baxmannsage mehr durch Obsession denn durch volkskundliche Qualifikation aus.

07.11.2019 21:03 Uhr Tierversuche mit extrem viel Leid und Ängsten verbunden

Die Überschrift dieses Berichtes klingt erst mal gut. Rechnet man aber nach, so kommt man im Jahr 2018 auf 18 Tierversuche weniger und 8300 Tiere, die nicht für Versuche leiden und sterben mussten, gegenüber dem Vorjahr. Dem gegenüber stehen aber immer noch 314 Tierversuche mit 224 083 dafür verbrauchten Tieren.

07.11.2019 20:57 Uhr Habe kein Verständnis für Blockadehaltung

Unter den Mitgliedern der BI wundert man sich also, dass es bislang in Emmerthal nur wenig Mitstreiter gibt. Vielleicht liegt es ja daran, dass die Emmerthaler die Bahnstrecke mit ihren Vorteilen durchaus zu schätzen wissen.

24.10.2019 23:25 Uhr Zu wenig Platz für Lkw

Zu: „Der geeignete Stellplatz als fernes Ziel“, vom 8. Oktober
Das die heimische, aber auch die Wirtschaft anderer Städte und Gemeinden massiv unter dem Problem der Parkplatzsuche von Lkw-Fahrern leiden, haben die Kommunen selbst verbockt.

24.10.2019 23:24 Uhr Namensgeber sind zu hinterfragen

Zu: „Wird einstigem Bürgermeister Domeier hinreichend gedacht?“, vom 16. Oktober
„Größere und kleinere Fragen beschäftigen Leser am Lesertelefon“. Diese Rubrik finde ich super, da hier alle Lesenden spontan ihren Ärger als auch ihren Zuspruch über Problembereiche äußern können.

24.10.2019 23:22 Uhr Falscher Standort für Feuerwehrhaus

Zu: „Wir wollen keine plumpe Kiste“, vom 26. September
Die von sämtlichen im Rat und den Fachausschüssen der Stadt Bad Pyrmont durch ihre Politiker vertretenen Parteien sind ungeachtet der massiven Kritik in Teilen der Bevölkerung einmütig der irrigen Auffassung, dass die Standortwahl des Parkplatzes am Gondelteich für das gemeinsame Feuerwehrhaus der beiden Wehren in Bad Pyrmont die Lösung schlechthin sei.

24.10.2019 23:20 Uhr Unmöglicher Präsident

Zu: „USA ziehen Truppen aus Syrien ab“, vom 8. Oktober
In seiner „(Zitat) großartigen und unvergleichlichen Weisheit“ will der neue Donald aus Entenhausen seine Truppen aus der syrisch-türkischen Grenzregion abziehen.

24.10.2019 23:20 Uhr Geht es um Kapital anstatt ums Klima?

Zu: „Noch kein Ende in Sicht“, vom 16. Oktober
Generell ist das Ziel, den Stadtwald zu erhalten, positiv zu bewerten, dennoch hat es einen bitteren Beigeschmack. Wie oft hat die Dewezet darüber berichtet, dass unqualifizierte Fachkräfte im Stadtforst am Werke waren (zum Beispiel Schweineberg, Apenberg)?

14.10.2019 15:03 Uhr Aufs Fahrrad umsteigen

Zu: „Millionen gehen für das Klima auf die Straße“, vom 21. September

14.10.2019 15:02 Uhr Sträflich

Zu: „Da muss doch was zu machen sein“, vom 26. September

14.10.2019 15:01 Uhr Mehr Personal

Zu: „Die Pflege – ein Fall für den TÜV“, vom 2. Oktober

14.10.2019 15:00 Uhr Ins Grübeln kommen

Zu: „Schüler streiken fünf Tage lang“, vom 9. Juli, und „Millionen gehen für das Klima auf die Straße“, vom 21. September

14.10.2019 14:58 Uhr Wem nützt es?

Zu: „Viele Zweifel am Schießsportzentrum“, vom 26. September

14.10.2019 14:57 Uhr Verbrennen

Zu: „Walduntergangsstimmung?“, vom 21. September

14.10.2019 14:56 Uhr Die Grundrechte gelten auch in der katholischen Kirche

Zu: „‚House of Cards‘ unter dem Kirchendach“, vom 27. September

10.10.2019 16:15 Uhr Unsinnig

Zu: „Und was ist mit dem Hochwasser?“, vom 25. September

10.10.2019 16:14 Uhr Erbärmlicher Anblick

Zu: „Neue Parkplätze entlang der Kirchstraße?“, vom 25. September

10.10.2019 16:13 Uhr Woran das Herz hängt

Zu: „‚Depressive Stimmung‘ in der Kirche“, vom 21. September

10.10.2019 16:12 Uhr Prüfen lassen

Zu: „Totalausfall von Tonaufnahme“, vom 25. September

10.10.2019 16:11 Uhr Parkplätze wären fatal

Zu: „Feuerwehrhaus: Planung geht weiter“, vom 24. September

10.10.2019 16:11 Uhr Die Funktionalität des Parlaments steigern

Zu: „Wahlrecht schadet der Demokratie“, vom 21. September

10.10.2019 16:09 Uhr Überfällig

Zu: „Tempo 30 auf B 1 gefordert“, vom 28. September

10.10.2019 16:08 Uhr Mehr Zeit geben

Zu: „Pflege – die Hürden der Qualifikation“, 19. September

27.09.2019 18:51 Uhr Abgaswall

Zu: vom 25. September

27.09.2019 18:48 Uhr Gegendarstellung zum Leserbrief

Zu: „Trotzverhalten eines Kleinkindes“, von Uwe Schmiedecke, vom 24. September

27.09.2019 18:47 Uhr Der Fahrer war es

Zu: „SUV tötet Fußgängerin“, vom 24. September

27.09.2019 18:46 Uhr Zeichen der Zeit immer noch nicht ausreichend verstanden

Zu: „,Depressive Grundstimmung‘ in der Kirche“, vom 21. September

27.09.2019 18:44 Uhr Testkosten ausnahmslos übernehmen

Zu: „Trisomie-21-Test wird kostenlos“, vom 20. September

26.09.2019 00:10 Uhr Gesellschaftspolitische Prozesse mitgestalten

„Die Kirche krankt am Gottesdienst“, meint Michael B. Berger und nimmt Empfehlungen auf, zum Beispiel Uhrzeiten ändern, mehr Rock, weniger Bach – mehr Mut! Der Artikel trifft meines Erachtens nicht den Kern der Problematik.

26.09.2019 00:07 Uhr In Hameln demonstriert

Zu: „Auf eigene Faust“, vom 24. September

26.09.2019 00:02 Uhr Weniger kann fürs Parlament mehr sein

Sämtliche Bemühungen zur Verkleinerung des Parlaments sind gescheitert. Falls das bereits erschütterte Vertrauen der Bürger in die Demokratie nicht noch weiter belastet werden soll, ist eine gesetzliche Änderung, eine Wahlrechtsreform, noch vor der Bundestagswahl 2021 zwingend notwendig. Es ist allerhöchste Zeit, dass die Thematik erneut auf die politische Agenda genommen wird.

25.09.2019 23:59 Uhr Inklusion ist wichtig

Sebastian Harfst schreibt mir in seinem Leitartikel aus der Seele. Nicht nur die Sicht auf geistige Behinderungen wird vom Ziel der Annäherung an unsere Normalität geprägt.

04.10.2019 15:07 Uhr "Trotzverhalten eines Kleinkindes"

Zu: „Ehrenmalschändung kein Fall für Staatsschutz“, vom 21. August
Am 17. Mai 1936 weiht der SA-Stabschef Lutze das Heldendenkmal in Bad Pyrmont auf dem Schlossplatz ein. Zum Volkstrauertag 2018 versammelt „Kriegsgräber-Repräsentant“ Helmut Eichmann vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine Schäfchen um sich (Stadt, Politik, Kirche, Gäste aus nah und fern) und lässt die gar nicht so ehrenhafte Nazi-Vergangenheit am Ehrenmal mit schönen Reden auferstehen

27.09.2019 12:40 Uhr NS-Keule statt Sachlichkeit

Statt den Vorschlag vom Kreistagsabgeordneten Mönkeberg in aller gebotenen Sachlichkeit zu prüfen und zu diskutieren, wird reflexartig wieder die NS-Keule geschwungen und von „Nazi-Gedenkstätte“ schwadroniert. Dass das Insolvenz-Relikt der Erlebniswelt Steinzeichen zufälligerweise die Bezeichnung „Jahrtausendblick“ besetzt, bedeutet nicht, dass dieser Begriff automatisch bei einer Nachnutzung der Aussichtsplattform Verwendung finden muss.

13.09.2019 19:40 Uhr Ignoranten

Zu den prominentesten Ignoranten der Umweltzerstörung wie Donald Trump (USA), Jair Messias Bolsonaro (Brasilien) sowie allen glühenden Verfechtern des Kohleabbaus und des Wachstums um jeden Preis ohne Wenn und Aber reihen sich nun also die findigen Köpfe des Arbeitskreises Weserbeleuchtung ein!

13.09.2019 19:38 Uhr Geschmacklose Kommentare

Als ich den Artikel über das Madsen-Konzert gesehen habe, habe ich mich gefreut. Ich war selbst in der Sumpfblume dabei und habe auf die Auffrischung meiner schönen Erinnerungen gehofft. Nachdem ich den Artikel gelesen hatte, war mir aber nicht mehr nach Freude zumute.

13.09.2019 19:37 Uhr Personalnot

Vor zwei Jahren wollte ich die Schlaglöcher auf der Landesstraße 422 (von Eldagsen nach Dörpe) im Bereich der Zehn- km/h-Begrenzung beseitigen. Nach Rücksprache mit der Straßenmeisterei Wennigsen wurde mir das untersagt.

13.09.2019 19:35 Uhr Günstig ist das nicht

Dieser Bericht zeigt die Misere der europaweiten öffentlichen Ausschreibung im Handwerk auf. Die Konzentration auf immer größere Betriebe wird dadurch zunehmen, mit Folgen: Auslösung der Mitarbeiter, der Umweltbelastung durch Transporte etc., Beauftragung von Subunternehmen und so weiter.

13.09.2019 19:34 Uhr Kosten werden steigen

Die beabsichtigte Stadtbelebung in Bodenwerder durch einen Umbau des ehemaligen Drogeriemarktes „Ihr Platz“ in der Großen Straße erfordert meine heftigen Bedenken. 238000 Euro aus dem „Stadtsäckel“ der Samtgemeinde sind veranschlagt. Wer auch nur ein wenig von Bau- und Umbaukosten versteht weiß, dass dies nur die Minimalkosten sind, die um ein Vielfaches steigen.

13.09.2019 19:32 Uhr Fehlverhalten aus Verzweiflung

Ja, ich frage mich, ob die fahrradfreundliche Stadt Hameln wirklich gewollt ist? Ich wohne seit 15 Jahren in Hastenbeck und fahre jede Strecke in die Stadt Hameln mit dem Bus, mit dem Motorroller oder mit dem Fahrrad. Meistens mit dem Fahrrad, aber leicht wird es einem damit nicht gemacht.

13.09.2019 19:31 Uhr Wo ist die Vision, etwas anzupacken?

Der sich dem Artikel anschließende Kommentar bringt es auf den Punkt: Nie war die Gelegenheit für Hameln günstiger, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, als dies momentan der Fall ist. Und gleichzeitig ist das Risiko größer denn je, den Anschluss an eine zwangsläufige Entwicklung zu verlieren – und damit eine Chance preiszugeben, sich im regionalen Wettkampf der Kommunen mit dem nötigen Mut für Veränderungen und vor allem zukunftsorientiert in Bezug auf die Verkehrswende zu positionieren.

10.09.2019 22:14 Uhr Mehr Grün ist wünschenswert

Mit Begeisterung habe ich zur Kenntnis genommen, dass die Grünen das Thema „mehr Grün in die Altstadt“ zur Diskussion stellen. Seit Jahren ärgere ich mich darüber, dass der wunderschöne große schattenspendende Baum vor dem Hochzeitshaus dem nach wie vor unsinnigen Konzept einer möglichst grün-, baum- und blumenlosen Altstadt zum Opfer fiel.

10.09.2019 22:10 Uhr Will die Stadt Kasse machen?

Dialog gefordert, aber keinesfalls mit den Bürgern! Offensichtlich ist es einfacher, die Anwohner „Im Kälbertal“ in ihren Parkmöglichkeiten zu beschneiden und mit Knöllchen zu verfolgen, als Lösungen im gemeinsamen Dialog zu erarbeiten. Der Rat wolle die Anwohner nicht durch Parkgebühren belasten.

10.09.2019 22:07 Uhr Wann folgt die Aufklärung bei VW?

Alles schön und richtig. Eines jedoch vermisst der aufmerksame Leser: Der ganzen Angelegenheit wohnt ein finaler Makel inne, dessen Zuordnung alle Beteiligten bis heute beschäftigt – und zwar nicht abschließend. Es sind die Abgasmogeleien aus Gründen der Vorteilsnahme.

05.09.2019 20:10 Uhr Günstig kommt von Gunst

Zu: „Weshalb eine Baufirma erneut anrückt“, vom 31. August, und „Linsingen-Kaserne: Abbruch ohne Otto“, vom 2. September
Den Unterschied zwischen „billig“ (niedrig im Preis; nicht teuer; für verhältnismäßig wenig Geld zu haben) und „günstig“ (Billigtarif; bei Abnahme einer größeren Menge eingeräumter günstigerer Preis) werden wohl die Normalbürger nie verstehen.

05.09.2019 20:21 Uhr Schwelle niedrig halten

Zu: „Politik beim Integrationszentrum skeptisch“, vom 29. August
Aufgrund meiner mehrjährigen Erfahrungen als Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe stimme ich den Einwendungen von Ratsfrau Birgit Albrecht ohne Wenn und Aber zu.

05.09.2019 20:23 Uhr Ausstieg überdenken

Zu: „AKW-Streit: Verfahren geht weiter“, vom 30. August
Trotz riesiger Investitionen in den Bereich erneuerbare Energien können wir unsere Ziele zur Senkung des Kohlendioxidausstoßes nicht erreichen. Die Verbraucher zahlen jetzt schon den höchsten Strompreis in Europa.

05.09.2019 20:36 Uhr Unwürdiges Nachtreten gegen einzelne Ausschussmitglieder

Zu: „Chancen für Schießsportzentrum sinken“, vom 21. August
Als Verwaltungsbeamter sollte Hamelns Stadtbaurat und Erster Stadtrat Hermann Aden einfach nur die formalen Vorgaben für ein ordnungsgemäßes Verfahren der städtischen Gremien einhalten.

05.09.2019 20:31 Uhr Man muss es nur wollen

Zu: „‚Tag der Umwelt‘ ohne Mülltrennung“, vom 24. August
Kampf gegen den Müll allenthalben. Was überall möglich ist und Aktionen zur Einsammlung desselben stattfinden, dafür muss in Hameln erst ein Konzept erstellt werden? Muss sich der Klimaschutzbeauftragte erst einarbeiten?

05.09.2019 20:44 Uhr Bei den Entscheidungsträgern müssten die Alarmglocken läuten

Zu: „Kommt das Sportschießzentrum doch noch?“, vom 24. August
Ich wundere mich über die Blauäugigkeit der Stadt Hameln, da sie ernsthaft in Erwägung zieht, den Eheleuten Mair aus Süddeutschland, Betreiber einer kleinen Tagespflegeeinrichtung, die Schießanlage als Investoren zu übergeben.

05.09.2019 18:45 Uhr Ehrenamtliche Lebensretter verprellt

Zu: „Soldaten fahren ab Januar umsonst“, vom 19. August
Angehörige der Bundeswehr werden umsonst an den Hindukusch zur Verteidigung der Sicherheit der Bundesrepublik befördert, um dort ihnen wildfremde Menschen zu töten. Wenn sie Pech haben, bisher 56, werden sie in schwarzen Säcken auch umsonst zurückgebracht.

05.09.2019 18:42 Uhr Schützen statt schießen

Zu: „Kommt Schießsportzentrum doch noch?“, 24. August
Beim Vorhaben, ein Schießsportzentrum auf dem ehemaligen Militärgelände im Gröninger Feld entstehen zu lassen, sollten sich die Verantwortlichen der Stadt Hameln der hervorragenden Idee von Herrn Fritz-Henning Jürgens anschließen.

05.09.2019 18:40 Uhr Erdwärme und Sonne statt Wind

Zu: „Windräder – wohin damit“, vom 31. August
Das scheint eine schwierige Sache zu werden, wenn nun 120 Personen bei der Standortsuche mitwirken sollen.

02.09.2019 21:42 Uhr Mehr Kontrollen in der Fußgängerzone

Das Problem „Außenbewirtschaftung kontra Fußgänger“ (mit Kinderwagen, Fahrrad, Einkaufstaschen oder – nicht zu vergessen – Rollatoren) ist nicht auf die Kirchstraße beschränkt. Es stellt sich schärfer noch in den „Fußgänger-Verkehrsadern“ Hauptallee und Brunnenstraße.

02.09.2019 21:39 Uhr Zwei Häuser für die Feuerwehr bauen

Da die beiden Ortsfeuerwehren Bad Pyrmont und Holzhausen auch zukünftig selbstständig bleiben, sollte man doch noch mal darüber nachdenken, ob man nicht zwei Feuerwehrhäuser baut, eins in Holzhausen und das andere am bisherigen Standort an der Waldecker Straße auf dem Gelände des Bauhofes.

02.09.2019 21:37 Uhr Tourismus soll fachmännisch geführt werden

Eine beeindruckende Zahl für den unbedarften Leser, wobei die einzelnen Erläuterungen hinsichtlich 4000 Tagesgäste oder auch die 60,5 Millionen Euro für die Gastronomie können schon nachdenklich machen. Bei 4000 Gästen täglich, also mindestens 80 Busse oder 1000 bis 2000 Pkw ganzjährig pro Tag, dafür könnte Bad Pyrmont die Parkmöglichkeiten ohnehin nicht anbieten.

02.09.2019 21:35 Uhr Mühle als Kraftwerk nutzen?

Darf man mal etwas herumspinnen? Könnte man aus dem ehemaligen Kampfmeyer-Getreidesilo nicht Deutschlands kleinstes Pumpspeicher-Kraftwerk basteln?

02.09.2019 21:33 Uhr Die SPD schafft sich selbst ab

Es tut mir im Herzen leid, aber in dieser Personal-Konstellation hat die SPD keine Zukunft und bevor sie weiteren Schaden anrichtet, wäre es für das Land und seine Bürger gut, wenn sie sich besinnen würde.

02.09.2019 21:32 Uhr Bösartige Unterstellungen

Im Artikel beschreibt FDP-Ratsherr Zemlin seine Sorgen und Nöte zum geplanten Schießsportzentrum zwischen Hameln und Holtensen.

29.08.2019 21:01 Uhr Stadt soll auf Bevölkerung hören

Nach der Meinung des Oberbürgermeisters werden durch Blumenkübel und Bäume in der Fußgängerzone die Hausfassaden verdeckt. Wie sieht das beim Pflasterfest oder Weihnachtsmarkt aus?

29.08.2019 20:59 Uhr Sinnvoller Vorschlag für Integration

Es kommt nicht jeden Tag vor, dass ein Politiker einen äußerst guten und sinnvollen Vorschlag unterbreitet, der die Integration von Kindern in unserer Gesellschaft erleichtern könnte. Umso haarsträubender finde ich die Kritik seiner politischen Gegner und seiner sogenannten „Parteifreunde“! So behauptet zum Beispiel Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrick Tonne (SPD), dass Herr Linnemann Kinder ausgrenzen möchte.

29.08.2019 20:58 Uhr Beitragshöhe stimmt nicht

Es wäre wünschenswert, wenn die Beitragshöhe für die (Zwangs-)Mitglieder der niedersächsischen Pflegeberufekammer etwas präziser angegeben würde.

29.08.2019 20:56 Uhr Fehler werden vertuscht

Jawohl, der Stinkstiefel bin ich. Mein Vorschlag zur Güte ist: Ich organisieren einen Rollstuhl aus dem Recyclinghof der AIBP.

29.08.2019 20:55 Uhr Baugebiete liegen in Überschwemmungsbereich

Ja, da hat sich der Fachbereitsleiter 3 (Herr Wiebusch) erst mal ordentlich auf die Schultergeklopft. Fakt istaber, dass die meisten Gewerbeflächen im Westen und teilweise im Süden der Kernstadt im Überschwemmungsbereich der Weser liegen.

29.08.2019 20:53 Uhr Des Kaisers neue Kleider

„Hoher Besuch am Bückeberg“ oder auch „Des Kaisers neue Kleider“... Eitelkeit, Naivität und Schönfärberei sind Kernpunkte des oben genannten Märchens. Sie kennen die Erzählung? Dem Kaiser wird versprochen, ihm ein Gewand zu nähen, aus Stoffen, die nur Menschen mit scharfem Verstand sehen.

29.08.2019 20:17 Uhr Endlich gutes Radwegenetz realisieren

Die Betonung liegt auf „etwas“. In Deutschland kann man halt keine vernünftigen Radwege bauen, die zum Beispiel auf beiden Straßenseiten doppelspurig verlaufen. Und die Fahrradweg-Verkehrsplaner bis hoch zum Bundesverkehrsminister halten es für unter ihrer Würde, sich von ihren niederländischen Amtskollegen beraten zu lassen.

29.08.2019 20:15 Uhr Getränkeriese ruiniert seinen Ruf

Wir können aufatmen. Gott sei Dank beschützen uns umtriebige Anwaltskanzleien vor den miesen Machenschaften skrupelloser Namensmissbraucher. Da hat der Vilsa Konzern gegen einen verdienstvollen Pyrmonter Einzelhändler, der sowieso schon ums Überleben kämpft, die Klagekeule herausgeholt und begräbt ihn unter einer 300- seitigen Anklageschrift. Toll, was die alles können und gelernt haben.

29.08.2019 20:14 Uhr Ökonomischer und ökologischer Schwachsinn

Die Anregung des Tierschutzbundes zur Mehrwertsteuer auf Fleisch ist nicht nur überlegenswert, sondern sollte auch zum Anlass für eine generelle Debatte über die Tierhaltungsformen sowie die Umweltauswirkungen der sogenannten modernen Landwirtschaft und angeblich tierfreundlichen Haltungssysteme genommen werden.

29.08.2019 20:13 Uhr Erhebliche Risiken

Seit Abzug des britischen Militärs ist Ruhe eingekehrt im Wohngebiet „Am Schöt“. Die Schießanlage an der Holtenser Landstraße im Landschaftsschutzgebiet Hamelner-Fischbecker Wälder und Randbereiche liegt brach. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit in eine Landschaftsschutzgebiet? Nicht in Hameln!

29.08.2019 20:11 Uhr Fatale Fehlentscheidung

Die Aussage von unserem Umweltminister Herrn Lies, der „Hindernisse für den weiteren Ausbau der Windenergie aus dem Weg räumen will“, lässt erahnen, aus welcher Richtung der Wind bläst.

27.08.2019 21:07 Uhr Raupen brauchen mehr Lebensraum

Schöne Bilder und wertvolle Informationen. Ergänzen möchte ich, dass es bei vielen Schmetterlingen nicht darum geht, dem Flattermann Nahrung zu bieten, sondern den Raupen

27.08.2019 21:05 Uhr „Zitronenfalter“ ist ein Kohlweißling

Wunderschöne Fotos von immer seltener zu erlebenden Freuden der Natur. Die Abnahme der Zahl fliegender Schmetterlinge in den letzten beiden Jahren ist geradezu alarmierend.

23.08.2019 18:20 Uhr Auf weitere Windkraftanlagen verzichten

Die ernste Lage, wie es um die zukünftige Stromversorgung in Deutschland steht, wird einfach ignoriert. Eine ideologisch geführte Debatte um die Energiewende, die jegliche Grundlage von physikalischen Gesetzmäßigkeiten ausschließt, führt in eine Sackgasse, die uns in den kommenden Jahren ein volkswirtschaftliches Desaster bescheren wird. Aber wir machen weiter so.

23.08.2019 18:06 Uhr Braucht Bad Pyrmont einen Tourismus-Chef?

Die Stadt Bad Pyrmont ist und bleibt über weitere Jahre aufgrund ihrer finanziellen Situation zur Haushaltssicherung verpflichtet. Aufgrund der Inanspruchnahme von Bedarfszuweisungen wurden hinsichtlich der Konsolidierungsvolumen Zielvereinbarungen bis ins Jahr 2021 getroffen. Das Ministerium des Inneren hat der Stadt unter anderem empfohlen, ihren überdurchschnittlichen Anteil für freiwillige Leistungen (6,3 Prozent) abzuschmelzen.

23.08.2019 17:29 Uhr Trump bedeutet Freundschaft „nix“

August
Nun haben wir wieder etwas gelernt. Die Amerikaner geben ihren Handelsüberschuss nicht „für heimische Zwecke“ aus. Ein dummer, gefährlicher Trumpel zündelt am Weltfrieden, wo er kann und entfacht einen Handelskonflikt nach dem anderen

20.08.2019 20:36 Uhr Mehr als unverschämt

Wenn die AfD dieses tragische Unglück mit dem Tod eines achtjährigen Jungen in Frankfurt mit solch einer Äußerung von Frau Hartmann, Mitglied des Bundestages, „Frau Merkel, ich hasse den Tag Ihrer Geburt“, für ihre Politik missbraucht, ist das mehr als unverschämt.

20.08.2019 20:25 Uhr Das sind Schadstoffe!

Wichtig für die anwesenden Bürger ist es, mit ihren Sorgen und Fragen ernst genommen zu werden. Dazu trugen die mit rhetorischen Feinheiten vorgetragenen und häufig im Konjunktiv bleibenden Erklärungen des Antragstellers und der von ihm beauftragten Ingenieurbüros nicht bei

20.08.2019 20:21 Uhr Fake News von damals

Sie sind recht unterhaltsam, diese Sagen- und Gruselgeschichten. Sie geistern seit alters her durch alle Kulturen und erhoben zur jeweiligen Zeit den Anspruch auf Wahrheit – oft noch fantasiebegabt ausgeschmückt. Die früheren und in vielerlei Hinsicht noch unwissenden Menschen glaubten daran.

16.08.2019 20:47 Uhr Fahrradfahrer können ruhig ein paar Schritte zu Fuß gehen

Unser Bürgergarten muss unantastbar bleiben. Will man denn jedem Radfahrer persönlich „in den Hintern kriechen“?

16.08.2019 20:44 Uhr Besondere Verantwortung

Was hat Herr Tönnies sich wohl dabei gedacht, dass er als Geschäftsmann in einer Festrede beim Tag des Handwerks in Paderborn seine eigenen Erkenntnisse zu Steuererhöhungen im Kampf gegen den Klimawandel den Zuhörenden darlegte, indem er einen Zusammenhang von Sexualität und Kinderreichtum in den sogenannten Entwicklungsländern erkannt haben will.

16.08.2019 20:41 Uhr Idee wieder in der Versenkung verschwinden lassen

Glücklich überstanden schien die geplante Betonierung des Cafés am Ring mit dreigeschossigem Schattenwurf. Nach zähem Ringen fand sich gerade noch eine vernünftige Lösung. Aber sofort geht’s auf der anderen Seite des Bürgergartens weiter.

16.08.2019 20:38 Uhr Unverhältnismäßig

Es würde mir als Radfahrer nicht im Traum einfallen, diesen viel zu schmalen Fußweg zu befahren, der auf dem zweiten Foto gezeigt wird.

16.08.2019 18:18 Uhr Beschämend

Wenn von Tierrettungen durch die Feuerwehr in der Dewezet zu lesen ist, freut mich dieses jedes Mal sehr. Ich finde es großartig, was da oft geleistet wird. Es ist ein Zeichen von Menschlichkeit, denn auch Tiere sind Lebewesen, die man nicht einfach ihrem Schicksal überlassen darf.

16.08.2019 18:15 Uhr Zum Glück passen die Fußgänger auf

Ich wohne in der Koppenstraße. Ich gebe Herrn Klaus-Dieter Sontowski absolut recht. Da meine Familie und ich den Überweg täglich benutzen, haben wir schon oft die Erfahrung gemacht, dass die Autofahrer über Rot fahren und die Fußgänger fast angefahren werden! Sie müssen sich nur fünf Minuten an die Ampel stellen und beobachten, wie viele Autofahrer und Brummifahrer über Rot fahren, vor allem die Ortsfremden und die, die stadteinwärts fahren.

16.08.2019 18:12 Uhr Viele Konzepte nicht für die Zukunft tauglich

Wenn viele Politiker einmal real denken und handeln würden, was natürlich Wunschdenken ist, müssten sie erkennen und es einsehen, dass mit der GroKo, auch in und für die Zukunft, kein Staat zu machen ist.

15.08.2019 20:32 Uhr Heimische Bachforelle hat es schwer

Die Bildunterschrift ist etwas verwirrend für den nichtangelnden Leser, weil die Fachbegriffe völlig verkorkst sind: „... wirft eine Fliegenroute für das Fliegenfischen aus.“ Richtig müsste es heißen: „... wirft mit der Fliegenrute eine künstliche Fliege zum Fang einer Forelle aus.“

15.08.2019 20:30 Uhr Bäume funktionieren wie eine Klimaanlage

An diesem Tag fuhr ich auf der Autobahn A 2 in Richtung Hameln. Während der Fahrt auf der Autobahn zeigte mein Thermometer kontinuierlich eine Temperatur von 39,5 Grad an. In Rehren fuhr ich ab in Richtung Hessisch Oldendorf. Dabei musste ich ein kleines Wäldchen kurz vor Auetal durchqueren. Sofort fiel mein Thermometer auf 36 Grad.

15.08.2019 20:24 Uhr Jeder kann eigenen Beitrag für den Klimaschutz leisten

Klimawandel, Hitze, Wassernot. Wir Menschen müssen wahrlich aufwachen und uns um unsere Zukunft sorgen. Schlimm genug, dass alte Bäume wegen oben genannter Faktoren gefällt werden müssen. Dabei hat man vor kurzem ausgerechnet, dass Bäume das Weltklima retten können; CO2-Minimierung durch Aufforstung. Diese phänomenale Erkenntnis hat nun die Wissenschaft belegt.

12.08.2019 20:27 Uhr Gemeinschaftsleistung macht den Bürgergarten zu etwas Besonderem

Was bedeutet dieser Eingriff für den Bürgergarten? Bei einer Gesamtgröße von zwei Hektar erscheinen 550 Quadratmeter wenig. Tatsächlich stellen sie aber einen tiefen Eingriff dar.

12.08.2019 20:25 Uhr Mit Bürgergarten positiven Beitrag zur ökologischen Bilanz leisten

550 Quadratmeter, über ein Viertel vom Bürgergarten „abzwacken“ nur wegen der Bequemlichkeiten von Radfahrern, die keinen „Schlenker“ fahren möchten? Haben denn die Grünen schon gesagt, wie viele Bäume und Sträucher dafür im Park und davor fallen müssen?

09.08.2019 20:54 Uhr Die Geduld des Investors kann man nur bewundern

Wir Hamelner können uns freuen, dass dieses zentral im Grünen gelegene Café endlich saniert werden kann und nicht abgerissen wird. Wäre die Stadtverwaltung nicht durch die Bürger, Die Linke und schließlich einen neuen Ratsbeschluss in letzter Minute gestoppt worden, würde dieses städtebauliche Kleinod abgerissen.

09.08.2019 20:52 Uhr Vorkaufsrecht eher ein rein fiktives Hindernis

Ich freue mich, dass es nun endlich weitergeht mit dem früheren „Wienerwald“ bzw. „Café am Ring“. Größte Hochachtung verdient Herr Günther für seine Geduld. Gedankt werden sollte auch all jenen Bürgern und Ratsmitgliedern, insbesondere der Linkspartei, die sich für eine Lösung des viel zu lange in der Schwebe befindlichen Problems aktiv eingesetzt haben.

09.08.2019 20:49 Uhr Parteiliche Neutralität muss garantiert sein

Zu den schrecklichen Missbrauchsfällen in Lügde werden seit Monaten intensive Bestrebungen seitens der SPD-Gremien- und Mandatsträger unternommen, um mögliche Amtsträgerverfehlungen im Jugendamt Hameln-Pyrmont mit dem Parteibuch zu kaschieren. Der CDU-seitig geforderte Einsatz eines parteineutralen Ermittlers wäre eine Chance gewesen, die rückhaltlose Aufklärung der Vorfälle ohne Ansehen der Person transparent und glaubwürdig darzustellen.

09.08.2019 20:46 Uhr Dafür wird es keine Entschuldigung mehr geben

„Alle Jahre wieder…“ wird auf den Welterschöpfungstag (auch „Erdüberlastungstag“ genannt) in den Medien (und dankenswerterweise auch in der Dewezet) hingewiesen. Doch im Gegensatz zu Weihnachten verändert sich dessen Datum fast jedes Jahr – nach vorne!

09.08.2019 20:42 Uhr So wird das brisante Problem nicht gelöst

Die Nichterfüllung der Forderungen der EU in Bezug auf Reduzierung der Nitratbelastungen nach zwei Jahren ruft mehr als Erstaunen hervor und schürt die Möglichkeit der Bevorteilung der Landwirtschaft an.
Da diese Forderung in der vorgegebenen Nachfrist nicht erfüllt werden kann, droht eine Strafe von nur

06.08.2019 16:03 Uhr Das ist eine Anmaßung

Im Fall Carola Rackete hat gegenüber den italienischen Behörden eine Straftat stattgefunden, indem Frau Rackete trotz Aufforderung der Italiener, keinen italienischen Hafen anzulaufen, sie sich dieser Anordnung widersetzte und auch noch wissentlich ein Polizeiboot im Hafen von Lampedusa rammte, um anlegen zu können.

06.08.2019 16:02 Uhr Jeder Tropfen wird aufgefangen

Wasser ist zum Waschen da. Und wie in dem Artikel so schön beschrieben, ist Wasser ein Lebenselixier – auch für unsere Pflanzen.

06.08.2019 15:55 Uhr Ab mittags tobt das Chaos

Die Berichte von den Tumulten im Rheinbad Düsseldorf gehen konform mit den Schilderungen meiner Cousine aus Gladbeck. Allerdings datieren ihre Berichte schon von vor einem Jahr. Sie geht seit 40 Jahren mehrmals die Woche in ein dortiges Schwimmbad. Sie sieht sich seit einem Jahr gezwungen, ihr Schwimmtraining nur noch auf die frühen Morgenstunden zu verlegen.

06.08.2019 15:51 Uhr Unansehnlich

Dazu ist zu sagen, es ist nicht die einzige Insel, die so aussieht. An der Multimarkteinfahrt ist es genauso. Zur Verkehrsinsel Klein Berkel ist noch anzumerken, dass man den Verkehr nach links in Richtung Hameln, aus Klein Berkel kommend, nicht einsehen kann, wenn die Ampel aus ist.

06.08.2019 15:47 Uhr Genug Platz

Leider ist mir die besagte Dewezet abhandengekommen, ich erinnere mich aber an einen nicht vorhandenen Übergang für die Schüler über die stark befahrene Querverbindung von der B 217 zur B 83 und umgekehrt. Man will doch wohl nicht etwa einen Kreisel mit Ampelbetrieb bauen, denn ohne ginge das wohl nicht.

06.08.2019 15:44 Uhr Wir brauchen deutlich mehr Bäume in der Innenstadt

Grün gegen Grau? Radfahrer oder Bäume? Hoffentlich beides! Mit großer Besorgnis verfolge ich den Trend, dass in der Innenstadt immer mehr große Bäume ersatzlos zu verschwinden scheinen.

26.07.2019 19:07 Uhr Problemzonen bei Männern kein Thema?

Wir befinden uns im 21. Jahrhundert, kämpfen für erneuerbare Energien, eine menschliche Flüchtlingspolitik, Gleichstellung und suchen nach vernünftigen Lösungen gegen die Klimaerwärmung und der daraus entstehenden Umweltkatastrophen.

26.07.2019 19:06 Uhr Fluch und Segen der Technik

Da haben wir es wieder einmal. Durch einen tragischen Unfall, bei dem ein Mensch sein Leben verliert, tritt eine ungeliebte Wahrheit an den Tag.

26.07.2019 19:04 Uhr Vor Gefahren warnen

Warum klärt man hierbei nicht mal gleich die anderen rüpelhaften, aggressiven „Radfahrer“ mit auf? Der 21- jährige, unfertige „Radfahrer“ wollte den Fußweg überqueren!

25.07.2019 20:13 Uhr Krasse Fehlentscheidung

Das am Mittwoch gesprochene Urteil halte ich für eine krasse Fehlentscheidung, denn es entspricht nicht dem Grundsatz „Im Namen des Volkes“. Das Volk sieht das anders! Zwar gibt es durchaus mildernde Umstände, doch wurden diese eindeutig überbewertet.

25.07.2019 20:11 Uhr Schwerwiegende Fehler

Viele Bürger und mich interessiert es, warum die SPD keinen parteineutralen Ermittler genommen hat? Hat sie doch mehr zu verbergen?

25.07.2019 20:09 Uhr Das ist eine gute Idee der Grünen

Dies ist eine gute Idee der Grünen, denn wir haben genügend „Spargelsalat“ in der Landschaft herumstehen!

25.07.2019 20:07 Uhr Absperrungen müssen beseitigt werden

Ich gehe auf dem Abschnitt des Weserradweges im Bereich des Motorbootclubs häufiger mit meinem Hund spazieren. Da wurde ich aufmerksam auf die neu installierten Absperrungen, die in diesem Bereich auf freier Strecke eingesetzt wurden.

25.07.2019 20:04 Uhr Auch Trump ist ein Einwanderer

1. Was Donald Trump jetzt per Twitter von sich gibt, schlägt dem Fass dem Boden aus, scheint er doch noch nicht wirklich realisiert zu haben, dass auch er unter die Einwanderer fällt, denn seine Großeltern sind aus Kallstadt/Pfalz (damals Teil des Königreichs Bayern) und nicht wie von ihm mehrfach behauptet, aus Karlstad/Schweden. Das zu seiner Herkunft (nachzulesen bei Wikipedia).

18.07.2019 19:45 Uhr Pflanzen einfach abgemäht

Wie schön, dass jetzt auch in der Stadt Bad Pyrmont und von dieser aktiv unterstützt konkret etwas für den Artenschutz und damit indirekt auch für den Erhalt unseres derzeitigen Klimas getan wird!

18.07.2019 19:42 Uhr Bravo!

Diese Kirmeswagen gehörten wirklich nicht zu einem so schönen Fest.

18.07.2019 19:40 Uhr Spekulationen

Meiner Meinung nach bringt hier der Schreiber des Artikels Dinge in Zusammenhang die gesondert zu sehen sind.

18.07.2019 19:38 Uhr Jämmerliches Geheule der Polizei

Nahezu jeden Missstand in unserer Republik begleiten der Beamtenbund und die Gewerkschaft der Polizei mit jämmerlichem Geheul nach mehr Beamten, am besten gleich mit dem passenden Parteibuch.

17.07.2019 19:35 Uhr Elektrifizierung bringt keine Entlastung

Das hätte ich nicht gedacht, dass die SPD-Ratsmitglieder doch so schlecht informiert sind: Mit der Elektrifizierung der Bahnstrecke Elze-Löhne ist aktuell keinerlei Verbesserung des Personenverkehrs geplant!

17.07.2019 19:33 Uhr Kein Einfluss auf den Menschen

Wenn der Mond mit seiner Anziehungskraft „F“ die große Masse der zusammenhängenden Wassermengen der Erde in Form von Ebbe und Flut beeinflusst, muss er dann nicht erst recht kleinere Massen wie zum Beispiel die Ostsee oder die noch viel kleinere des Menschen beeinflussen?

17.07.2019 19:30 Uhr Hut ab!

„In der Demokratie ist eine Mehrheit eine Mehrheit“, sagte Frau von der Leyen nach dem Ergebnis der Wahl zur Kommissionspräsidentin am 16. Juli. Ja, Ursula von der Leyen hat ihr Ziel erreicht in 13 Tagen. Hut ab!

17.07.2019 19:26 Uhr Großes Verständnis für Salvini

Diese jungen protestierenden Frauen und Mädchen wie Rackete und Thunberg werden in unseren Medien heroisiert und dann auch in den belanglosen Talkshows skrupellos „ausgeschlachtet“ und „hochgejubelt“. Wir haben Gesetze und Regeln, gegen die Carola Rackete aber auch Greta Thunberg verstoßen haben, und im Falle Rackete habe ich großes Verständnis für den Unmut des italienischen Innenministers Salvini.

17.07.2019 10:29 Uhr Gesundheitssystem ist krank

Der Fall von Frau S. ist symptomatisch für unser Gesundheitssystem. Er ist beileibe kein Einzelfall. Leider.

17.07.2019 10:26 Uhr Welche Standortvorteile gibt es?

Die SPD Salzhemmendorf plädiert für die Elektrifizierung der Bahnstrecke Elze–Löhne. Das hat derzeit niemand vor.

17.07.2019 10:20 Uhr Leiden unter der Umleitung

Wir Hastenbecker sind die Hauptleidtragenden an der Umleitung. Jeder, der aus dem Süden in die Stadt muss oder selbige in Richtung Süden verlassen möchte, wählt den Umweg durch unser Dorf.

15.07.2019 17:26 Uhr Warum dürsten wir nach Aufmerksamkeit?

Natürlich haben wir größere Probleme als die Attraktivitätsleistung des Dirk Rossmann zu bestaunen.

15.07.2019 17:23 Uhr Steuergelder sinnvoller ausgeben

Der heutige Artikel hat mich noch mal bestärkt, diesen Leserbrief zu schreiben. Da sagt Herr Wahmes: Eine Einbahnstraßenregelung für die Stüvestraße wäre keine Lösung, da die Autofahrer sich dann andere Abkürzungen suchen würden und so nur eine Verlagerung des Verkehrs erfolgt. So ist es auch, aber wo ist der Unterschied zur Einbahnstraßenregelung der Bürenstraße?

15.07.2019 17:09 Uhr Vorhaben ist überflüssig

Es ist abzusehen, dass das mit erheblichem finanziellen Aufwand geplante Vorhaben eines Dokumentations- und Lernorts das gleiche Schicksal haben wird wie das Paläon bei Schöningen/Helmstedt.

12.07.2019 18:33 Uhr Steuergelder sinnvoller ausgeben

Der heutige Artikel hat mich noch mal bestärkt, diesen Leserbrief zu schreiben. Da sagt Herr Wahmes: Eine Einbahnstraßenregelung für die Stüvestraße wäre keine Lösung, da die Autofahrer sich dann andere Abkürzungen suchen würden und so nur eine Verlagerung des Verkehrs erfolgt. So ist es auch, aber wo ist der Unterschied zur Einbahnstraßenregelung der Bürenstraße?

04.07.2019 16:50 Uhr Schilda lässt grüßen

Stadthaus: Schilda lässt grüßen! Wir waren mit mehreren Vorstandsmitgliedern des OCC in der letzten Ortsratssitzung der Kernstadt, insbesondere, um zu dem Tagesordnungspunkt „Stadthalle“ den Sachstand der Verwaltung zu hören.

04.07.2019 16:46 Uhr Kohlekraftwerke nicht vorzeitig stilllegen

Diesen Artikel finde ich als Information sehr interessant. Was passiert bei einem totalen Stromausfall? Unglaublich finde ich, dass die Verwaltung des Landkreises, die für den Katastrophenfall zuständig ist, keine Notstromversorgung hat. Der Landrat kann Dokucenter auf dem Bückeberg bauen, die nicht gebraucht werden, aber hat keine Notstromversorgung?

Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt