weather-image
17°
×

Ein fragwürdiger Mietvertrag

Tod auf Raten?

Erst kündigt die Stadt dem Freiraum, dann legt sie plötzlich einen neuen Mietvertrag vor. Einen, mit dem man „flexibel“ bleibt, wie es heißt. Wenn Politik und Verwaltung wirklich interessiert sind am Engagement des Freiraums, warum haben sie sich dann nicht vorher mit dem Verein an einen Tisch gesetzt? Hatte man im Rathaus den Einsatz der jungen Leute nicht auf dem Schirm? Selbst wenn: Für einen Mietvertrag mit längerer Laufzeit ist es nicht zu spät. Oder ist der neue Vertrag nützlich, um die Gemüter mancher Anwohner zu beruhigen und einen stärkeren Investor anzulocken? Das riecht nach Tod auf Raten und halbherziger Politik.

veröffentlicht am 25.10.2013 um 11:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:22 Uhr

Dorothee Balzereit

Autor

Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite

d. balzereit@dewezet.de KOMMENtAR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.