weather-image
13°

Jetzt ist die Politik am Zug

Schöne neue Weser

Eine Serie wie ein opulentes Buffet: Vorschläge, Visionen, Träume – alles liegt auf dem Tisch. An Ideen zur Zukunft des Weserufers mangelt es jedenfalls nicht. Jetzt ist die Politik gefragt, endlich zuzugreifen.

veröffentlicht am 10.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:20 Uhr

Frank Werner

Autor:

Frank Werner

Hameln braucht keine Bekenntnisse mehr, wie wichtig und richtig solche Szenarien sind. Die Stadt braucht endlich Entscheidungen. Und mehr finanzielle Luft, um Taten folgen zu lassen. Heißt konkret: Andere Projekte dürfen den Etat nicht vollkommen abschnüren.

Eine Aufwertung der Promenade lohnt sich in jeder Hinsicht. Die Erkenntnis sollte reifen, dass die Öffnung zur Weser kein Selbstzweck ist, sondern eine handfeste Investition in die Zukunft. Schafft es Hameln, touristisches Profil als „Stadt am Wasser“ zu gewinnen, zahlt sich jeder Euro aus.

Noch knapper als das Geld könnte aber eine andere Ressource sein: der Mut, weit zu springen. Man muss es einmal sagen: Das Ergebnis darf ausgefallen, spektakulär und sogar ein bisschen verrückt sein!

KOMMENtAR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt