weather-image
13°

Politikum ohne Sinn

Mit 37 Ja-Stimmen hat der Rat im Februar 2009 die Sanierung der Innenstadt mehrheitlich beschlossen und das Ausschreibungsverfahren in Gang gesetzt. Daran war auch die CDU beteiligt, die aktuell wegen der desaströsen Finanzlage gern auf eine Modernisierung verzichten will. Es ist sicher nicht verwerflich, wenn denkende Menschen ihre Meinung ändern. Aber aus einer symbolischen Geste, der ein demokratischer Beschluss zugrunde liegt, nun ein Politikum zu machen und auch die HMT zu attackieren, ist unnütz wie ein Kropf. 

 

 h.j.weiss@dewezet.de

veröffentlicht am 04.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 09:16 Uhr

Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite

Mit 37 Ja-Stimmen hat der Rat im Februar 2009 die Sanierung der Innenstadt mehrheitlich beschlossen und das Ausschreibungsverfahren in Gang gesetzt. Daran war auch die CDU beteiligt, die aktuell wegen der desaströsen Finanzlage gern auf eine Modernisierung verzichten will. Es ist sicher nicht verwerflich, wenn denkende Menschen ihre Meinung ändern. Aber aus einer symbolischen Geste, der ein demokratischer Beschluss zugrunde liegt, nun ein Politikum zu machen und auch die HMT zu attackieren, ist unnütz wie ein Kropf. Die HMT macht ihren Job – zum Wohle der Stadt. Und genau das braucht Hamelns Handel jetzt. h.j.weiss@dewezet.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt