weather-image
17°
×

Schaukästen stehen am falschen Ort

Platz genug ist da

Die aufwendig hergestellten und wunderschön anzusehenden historischen Modelle sind eine Bereicherung für Hamelner und Touristen. Sie machen Geschichte greifbar. Bei den Hamelnern fördern sie die Identifikation mit der Stadt. Bei den Touristen hinterlassen sie starke Eindrücke. Aber sie funktionieren nur, wenn man sich direkt vor Ort ein Bild davon machen kann, wie es dort früher einmal ausgesehen hat. Andernfalls verfehlen sie ihre Funktion, so wie das Kiepehof-Modell, das aufgrund seines Standortes mit dem Redenhof verwechselt werden musste, und das Rathaus-Modell, das sich hinter der Marktkirche räumlich kaum zuordnen lässt. Deshalb gehören die Schaukästen an die Stellen, an die sie erinnern. Die Verwaltung sieht das offenbar anders. Ihr stiefmütterlicher Umgang mit der eigenen Historie am Beispiel der Rathausvitrine lässt darauf schließen. Das ist schade. Denn der Platz Am Markt bietet Raum genug für das Rathausmodell.

veröffentlicht am 11.10.2016 um 16:13 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:17 Uhr

Philipp Killmann

Autor

Reporter zur Autorenseite

p.killmann@dewezet.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige