weather-image

Hameln droht verlorenes Jahr

Neuanfang vertagt

Vor einigen Wochen hätten politische Insider darauf gewettet, dass Hamelns Oberbürgermeisterin ins Foyer der Staatskanzlei wechselt und zur „Landesbeauftragten“ ernannt wird. Warum sonst hätte sie der Hamelner SPD einen Korb geben und auf die OB-Kandidatur verzichten sollen? Alles passte ins Bild. Doch das Berechenbare an Politik ist ihre Unberechenbarkeit.

veröffentlicht am 11.12.2013 um 12:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:25 Uhr

Frank Werner


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt