weather-image
25°

Gemeinsam auf Kurs

Die Kämmerei hat sich alle Mühe gegeben, die Politiker von der Notwendigkeit drastischer Haushaltssicherungsbeschlüsse zu überzeugen. Die wissen, dass die Lage dramatisch ist, wollen aber wie CDU-Fraktionschef Udo Nacke nichts beschließen, was die Leistungsfähigkeit der Stadt beeinträchtigt, etwa höhere Steuern und Gebühren. Ulrich Watermann (SPD) hat bereits „phantasievolle Beratungen“ in seiner Fraktion angekündigt, und Martina Tigges-Friedrichs (FDP) ist sich mit Bürgermeisterin Roeder (parteilos) darin einig, dass man sich von einigen lieb gewonnenen Leistungen wird verabschieden müssen. Nur von welchen? Man darf gespannt sein. Alle gemeinsam haben die Aufgabe, das im Sturm schlingernde Schiff Bad Pyrmont auf Kurs zu bringen. Eine Arbeitsgruppe ist eine gute Gelegenheit, diesen schwierigen Kurs sachlich abzustecken. Eine Wahl bleibt ohnehin nicht.

veröffentlicht am 20.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:45 Uhr

Autor:

Hans-Ulrich Kilian

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare