weather-image
23°

Fragen ohne Antworten

Zahlen nicht zu veröffentlichen bei einer Untersuchung, die mit mehr als der Hälfte durch Steuermittel angestellt wurde, verärgert.

veröffentlicht am 29.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

Zahlen nicht zu veröffentlichen bei einer Untersuchung, die mit mehr als der Hälfte durch Steuermittel angestellt wurde, verärgert. Was soll denn nicht bekannt werden? Dass die Untersuchung von vornherein Schwächen hatte, dass die Zahlen stimmen oder dass sie nicht stimmen?

b.wulff@dewezet.de kommentar



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt