weather-image
25°

Frage der Glaubwürdigkeit

Steuererhöhungen, Stellenstreichungen, Zuschusskürzungen an allen Ecken und Enden – nie zuvor gab es in Bad Münder derart radikale Sparpläne. Aus gutem Grund: Die Stadt steht finanziell mit dem Rücken zur Wand. Bürgermeisterin Silvia Nieber hat mit Recht darauf hingewiesen, dass es keine heiligen Kühe mehr geben, nichts und niemand ausgenommen werden darf.

veröffentlicht am 16.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:36 Uhr

Autor:

Marc Fügmann


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?