weather-image
12°
×

Englisch gehört zum Rüstzeug

Von Birte Wulff
Thank God, Gott sei Dank, der Test der Dewezet-Mitarbeiterin hat überwiegend positive Erfahrungen hervorgebracht. Selbst, wenn ihnen nicht sofort das richtige Wort einfällt, selbst, wenn Hände und Füße zu Hilfe genommen werden – jedes versuchte Englisch ist besser als keines.

veröffentlicht am 14.04.2009 um 19:40 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:03 Uhr

Von Birte Wulff
Thank God, Gott sei Dank, der Test der Dewezet-Mitarbeiterin hat überwiegend positive Erfahrungen hervorgebracht. Selbst, wenn ihnen nicht sofort das richtige Wort einfällt, selbst, wenn Hände und Füße zu Hilfe genommen werden – jedes versuchte Englisch ist besser als keines. In unzähligen Regionen der Welt ist man als Gast mit den eigenen Sprachkenntnissen zum Scheitern verurteilt und dankbar, wenn das Gegenüber Brücken zur besseren Verständigung schlägt. Die englische Redewendung „to walk in someone shoes“ – einmal mit den Schuhen des anderen zu gehen – ist da ein guter Ratgeber, bevor man sich als Verweigerer gebärdet. Die Haltung „Sprich meine Sprache!“ kann einer ausgewiesenen Touristenstadt nur schaden. Wenigstens ein paar Brocken Englisch gehören bei den Verkäufern und Dienstleistern nicht nur, aber vor allem im Jubiläumsjahr, einfach zum Rüstzeug.

b.wulff@dewezet.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige