weather-image
10°
×

Terminplanung ist eine Katastrophe

Bicknell hat Recht

Es ist schon peinlich, wenn es stimmen sollte, dass ein Spieler des HSC Hannover im Bezirkspokal-Halbfinale gegen Alfeld zuschauen musste, weil der Staffelleiter nicht wusste, dass eine Gelb/Rot-Sperre nur für die Landesliga gilt. Ob die Partie wiederholt werden muss, muss jetzt wohl das Sportgericht entscheiden. Auf das Urteil dürften auch die Alfelder gespannt sein, denn möglicherweise ist ihr schwer erkämpfter 3:2-Halbfinalsieg gegen den HSC nichts mehr wert. Eine Kata-strophe ist die Terminplanung des NFV. Da hat SG74-Coach Paul Bicknell Recht. Das Pokalendspiel direkt am Tag nach den Halbfinals stattfinden zu lassen, ist heftig. An die Gesundheit der Spieler hat bei der Planung wohl keiner gedacht. An die Interessen der Fußball-Vereine wohl auch nicht. Die beiden Finalisten hätten vor dem letzten Saisonspiel eine Englische Woche gehabt – mit vier Spielen in sechs Tagen! Wenn die SG Hameln 74 noch nicht Bezirksliga-Meister gewesen wäre und Alfeld den Landesliga-Klassenerhalt noch nicht perfekt gemacht hätte, wären beide Teams im Finale wohl nur mit einer B-Elf angetreten. Was ist der Pokalsieg dann noch wert?

veröffentlicht am 30.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:55 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Kommentar



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt