weather-image
20°

Auf die Nachbarschaft

Das lässt sich ganz gut an. Nachdem schon die erste Emmer-Messe vor zwei Wochen die Gemeinsamkeit der Nachbarn Bad Pyrmont und Lügde dokumentiert hat, zeigt nun das rege Interesse der Vereine aus beiden Städten, dass die Landesgrenze nicht trennt. Die Organisatoren bemühen sich, Veranstaltungen gerecht auf beide Orte zu verteilen. Lohn ihrer Mühe wäre es, wenn die Lügder zum Feiern nach Bad Pyrmont kommen und umgekehrt. Die Jubiläumsfeierlichkeiten können dazu beitragen, die Nachbarschaft zu fördern und zu stärken.

veröffentlicht am 14.10.2009 um 15:55 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:45 Uhr

Autor:

Hans-Ulrich Kilian

Das lässt sich ganz gut an. Nachdem schon die erste Emmer-Messe vor zwei Wochen die Gemeinsamkeit der Nachbarn Bad Pyrmont und Lügde dokumentiert hat, zeigt nun das rege Interesse der Vereine aus beiden Städten, dass die Landesgrenze nicht trennt. Die Organisatoren bemühen sich, Veranstaltungen gerecht auf beide Orte zu verteilen. Lohn ihrer Mühe wäre es, wenn die Lügder zum Feiern nach Bad Pyrmont kommen und umgekehrt. Die Jubiläumsfeierlichkeiten können dazu beitragen, die Nachbarschaft zu fördern und zu stärken. Das kann helfen, wenn es wieder einmal gilt, Meinungsunterschiede zwischen beiden Städten beizulegen. Der unfreundliche Ton, der noch vor wenigen Jahren zu hören war, erklang ohnehin vor allem aus den Rathäusern und nicht aus der Bevölkerung.

u.kilian@dewezet.de

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare