weather-image
Sportlerwahl 2018: Das sind die Nominierten / Leser können bis zum 19. Januar 2019 ihre Favoriten wählen

Sie feiern mit Barbara Schöneberger

HAMELN. So prominent war die Sportgala noch nie: Mit TV-Star Barbara Schöneberger moderiert eine der beliebtesten und lustigsten Moderatorinnen Deutschlands die 15. Sportlerehrung am 9. Februar 2019 in der Rattenfänger-Halle in Hameln.

veröffentlicht am 17.11.2018 um 00:00 Uhr

Sie moderiert die 15. Sportgala am 9. Februar 2019 in der Rattenfänger-Halle in Hameln: TV-Star Barbara Schöneberger. Foto: dpa
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Eigentlich hätte die Jury auch Barbara Schöneberger für die Sportlerwahl der Dewezet und Sparkasse Hameln-Weserbergland nominieren können, denn die 44-Jährige, die durch die NDR Talk Show, ESC, Echo und etliche andere TV-Jobs fast jeder kennt, surft seit Jahren auf der Erfolgswelle. Allerdings als Model, Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin. Und weil das Surfen auf der Erfolgswelle keine anerkannte Sportart ist und Schöneberger weder für einen heimischen Verein startet noch hier in der Region wohnt, hatte sich ihre Nominierung schnell erledigt. Obwohl die zweifache Mutter durchaus einen Preis verdient hätte: „Ich habe angefangen, Sport zu machen, und von null auf – wie ich finde – 300 Prozent hochgedreht. Das heißt, ich habe vorher gar nichts gemacht und mache jetzt ein bisschen was“, wie Schöneberger kürzlich in einem Interview verriet. Schönebergers Trainingsprogramm können die Frauen, Männer, Nachwuchstalente und Mannschaften, die für die Sportlerwahl der Dewezet und Sparkasse Hameln-Weserbergland nominiert worden sind, aber locker toppen – und ihre sportlichen Erfolge auch. Es sind sogar einige Welt- und Europameister sowie Deutsche Meister dabei. Insgesamt sind 15 Sportarten und 20 verschiedene Vereine auf der Nominierungsliste vertreten.


Das sind die nominierten Sportlerinnen: Henrike Sophie Boy aus Dörpe (Reiten/RFV Hildesheim), Nele Fasold (Leichtathletik/VfL Hameln), Natasha Kowalski aus Dohnsen (Fußball/VfL Wolfsburg), Sophie Menke aus Hameln (Segeln/SC Clarholz), Lisa Huch (HO Handball), Sarah Neitz (Kunstturnen/VfL Hameln), Annika Schendler (Taekwondo/Redfire).

Das sind die nominierten Sportler: Ian Anderson (Triathlon/ESV Eintracht Hameln), Joel Maragos (Rudern/RV Weser), Kilian Neufeld aus Hameln (Fußball/Hannover 96), Tyl Rozok (Leichtathletik/LG Weserbergland), Bulat Schabasov (Karate/1. Karate Dojo Hameln), Tim Schubert (Rollkunstlauf/RST Hummetal), Luis Zimmermann (Schiedsrichter/SSG Halvestorf).


Das sind die nominierten Mannschaften: HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf (Handball/Frauen), JSG Hameln-Land (Fußball/A-Junioren), KC Hameln (Drachenboot), RV Weser (Rudern/Doppelzweier Thore Wessel und Roelof Bakker), SV Lachem (Fußball/ Herren), TC Hameln (Beachvolleyball/Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms), VfBHW Hameln (Volleyball/ Herren).


So läuft die Abstimmung: Wer bei der 15. Sportgala am 9. Februar 2019 auf dem Siegertreppchen steht, entscheiden unsere Leser, die bis zum Einsendeschluss am 19. Januar 2019 für ihre Favoriten abstimmen können. Sie können entweder unter www.sportgala-weserbergland.de im Internet online abstimmen oder den Stimmzettel, der mehrmals pro Woche in der Tageszeitung veröffentlicht wird, ausfüllen – und an die Dewezet (Osterstraße 16, 31785 Hameln) zurückschicken. Das letzte Wort hat – wie in den vergangenen Jahren auch – die Experten-Jury um Kreissportbund-Chefin Maria Bergmann, die pro Kategorie aus den Top 3 mit den jeweils meisten Leserstimmen die Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres kürt – und den Nachwuchspreis vergibt. Hier wurden die Volleyball-Mädchen des MTV Bad Pyrmont (U12/13), das Rollkunstlauf-Paar Leonie Maluschka und Darian Asmussen vom RST Hummetal sowie Alena Gemici vom Hamelner Schwimmverein vorgeschlagen.

Hinweis:

Information

Hinweis für den Kartenvorverkauf

Karten für die Sportgala (9. Februar 2019, Rattenfänger-Halle) gibt es ab Samstag (17. November) im Dewezet-Ticketshop. Sitzplatzkarten kosten 46 Euro, Tribünenkarten 30 Euro und Mitternachtskarten 18 Euro.

1
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Handball-Frauen der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf sind als Landesliga-Meister in die Oberliga aufgestiegen.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Handball-Frauen der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf sind als Landesliga-Meister in die Oberliga aufgestiegen.
kf
1
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die A-Junioren der JSG Hameln-Land stiegen als Bezirksliga-Meister in die Fußball-Landesliga auf.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die A-Junioren der JSG Hameln-Land stiegen als Bezirksliga-Meister in die Fußball-Landesliga auf.
nls
1
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Männer und Frauen des KC Hameln wurden mit der Drachenboot-Nationalmannschaft Welt- und Europameister.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Männer und Frauen des KC Hameln wurden mit der Drachenboot-Nationalmannschaft Welt- und Europameister.
privat
1
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Thore Wessel und Roelof Bakker vom RV Weser gewannen bei der Sprint-DM Silber im Doppelzweier.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Thore Wessel und Roelof Bakker vom RV Weser gewannen bei der Sprint-DM Silber im Doppelzweier.
privat
1
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Fußballer des SV Lachem wurden erstmals in der Vereinsgeschichte Bezirkspokalsieger.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Fußballer des SV Lachem wurden erstmals in der Vereinsgeschichte Bezirkspokalsieger.
privat
1
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Beachvolleyball-Nationalspieler Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms von TC Hameln gewannen 2018 DM-Silber und sind die Nummer eins der deutschen Teamrangliste.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Beachvolleyball-Nationalspieler Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms von TC Hameln gewannen 2018 DM-Silber und sind die Nummer eins der deutschen Teamrangliste.
Hoch Zwei
1
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Volleyballer des VfBHW Hameln stiegen als Bezirksliga-Meister in die Landesliga auf.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Volleyballer des VfBHW Hameln stiegen als Bezirksliga-Meister in die Landesliga auf.
nls
1
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Die Reiterin Henrike Sophie Boy aus Dörpe wurde für den Bundes-Nachwuchskader der Deutschen Reiterlichen Vereinigung nominiert.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Die Reiterin Henrike Sophie Boy aus Dörpe wurde für den Bundes-Nachwuchskader der Deutschen Reiterlichen Vereinigung nominiert.
nls
1
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Nele Fasold vom VfL Hameln ist in ihrer Altersklasse Niedersachsenmeisterin im Hürden-Sprint.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Nele Fasold vom VfL Hameln ist in ihrer Altersklasse Niedersachsenmeisterin im Hürden-Sprint.
nls
1
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Natasha Kowalski aus Dohnen wurde 2018 mit dem Bundesliga-Nachwuchs des VfL Wolfsburg deutsche U17-Meisterin und ist U16-Nationalspielerin des DFB.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Natasha Kowalski aus Dohnen wurde 2018 mit dem Bundesliga-Nachwuchs des VfL Wolfsburg deutsche U17-Meisterin und ist U16-Nationalspielerin des DFB.
nls
1
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Sarah Neitz vom VfL Hameln gewann im Mehrkampf DM-Bronze und den Landestitel im Block-Wettkampf.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Sarah Neitz vom VfL Hameln gewann im Mehrkampf DM-Bronze und den Landestitel im Block-Wettkampf.
nls
1
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Die Hamelnerin Sophie Menge wurde Vize-Europameisterin im Segeln und gewann Gold und Silber bei der Jugend-DM.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Die Hamelnerin Sophie Menke wurde Vize-Europameisterin im Segeln und gewann Gold und Silber bei der Jugend-DM.
nls
1
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Lisa Huch von der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf war in der vergangenen Saison die Top-Torjägerin der Handball-Landesliga.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Lisa Huch von der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf war in der vergangenen Saison die Top-Torjägerin der Handball-Landesliga.
privat
1
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Annika Schendler vom Redfire Kampfsportteam Bad Münder ist deutsche Taekwondo-Meisterin (Poomsae) und WM-Teilnehmerin.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Annika Schendler vom Redfire Kampfsportteam Bad Münder ist deutsche Taekwondo-Meisterin (Poomsae) und WM-Teilnehmerin.
privat
1
Nominiert als Sportler des Jahres: Der Hamelner Triathlet Ian Anderson (ESV Eintracht Hameln) gewann EM-Silber in seiner Altersklasse.
Nominiert als Sportler des Jahres: Der Hamelner Triathlet Ian Anderson (ESV Eintracht Hameln) gewann EM-Silber in seiner Altersklasse.
privat
1
Nominiert als Sportler des Jahres: Joel Maragos vom RV Weser gewann unter anderen DM-Bronze im leichten Doppelzweier der B-Junioren.
Nominiert als Sportler des Jahres: Joel Maragos vom RV Weser gewann unter anderen DM-Bronze im leichten Doppelzweier der B-Junioren.
nls
1
Nominiert als Sportler des Jahres: Der Hamelner Fußballtorwart Kilian Neufeld spielt für den Bundesliga-Nachwuchs von Hannover 96 und ist Torwart der deutschen U19-Nationalmannschaft.
Nominiert als Sportler des Jahres: Der Hamelner Fußballtorwart Kilian Neufeld spielt für den Bundesliga-Nachwuchs von Hannover 96 und ist Torwart der deutschen U19-Nationalmannschaft.
nls
1
Nominiert als Sportler des Jahres: Tyl Rozok von der LG Weserbergland ist unter anderem Norddeutscher Meister im Mehrkampf.
Nominiert als Sportler des Jahres: Tyl Rozok von der LG Weserbergland ist unter anderem Norddeutscher Meister im Mehrkampf.
nls
1
Nominiert als Sportler des Jahres: Bulat Schabasov vom 1. Karate Dojo Hameln wurde im traditionellen Kata unter anderem Vize-Weltmeister.
Nominiert als Sportler des Jahres: Bulat Schabasov vom 1. Karate Dojo Hameln wurde im traditionellen Kata unter anderem Vize-Weltmeister.
nls
1
Nominiert als Sportler des Jahres: Tim Schubert vom RST Hummetal ist in seiner Altersklasse Vize-Europameister im Rollkunstlauf.
Nominiert als Sportler des Jahres: Tim Schubert vom RST Hummetal ist in seiner Altersklasse Vize-Europameister im Rollkunstlauf.
nls
1
Nominiert als Sportler des Jahres: Luis Zimmermann von der SSG Halvestorf ist als Fußball-Schiedsrichter in die Herren-Bezirksliga aufgestiegen.
Nominiert als Sportler des Jahres: Luis Zimmermann von der SSG Halvestorf ist als Fußball-Schiedsrichter in die Herren-Bezirksliga aufgestiegen.
nls
1
Nominiert für den Nachwuchspreis: Alena Gemici vom Hamelner Schwimmverein ist in ihrer Altersklasse mehrfache Landesmeisterin.
Nominiert für den Nachwuchspreis: Alena Gemici vom Hamelner Schwimmverein ist in ihrer Altersklasse mehrfache Landesmeisterin.
nls
1
Nominiert für den Nachwuchspreis: Die Volleyball-Mädchen des MTV Bad Pyrmont wurden gleich zweimal Norddeutscher Meister bei der U12 und U13.
Nominiert für den Nachwuchspreis: Die Volleyball-Mädchen des MTV Bad Pyrmont wurden gleich zweimal Norddeutscher Meister bei der U12 und U13.
privat
1
Nominiert für den Nachwuchspreis: Das Rollkunstlauf-Duo Leonie Maluschka und Darian Asmussen sind deutsche Meister im Paarlauf der Minis.
Nominiert für den Nachwuchspreis: Das Rollkunstlauf-Duo Leonie Maluschka und Darian Asmussen sind deutsche Meister im Paarlauf der Minis.
privat
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Handball-Frauen der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf sind als Landesliga-Meister in die Oberliga aufgestiegen.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die A-Junioren der JSG Hameln-Land stiegen als Bezirksliga-Meister in die Fußball-Landesliga auf.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Männer und Frauen des KC Hameln wurden mit der Drachenboot-Nationalmannschaft Welt- und Europameister.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Thore Wessel und Roelof Bakker vom RV Weser gewannen bei der Sprint-DM Silber im Doppelzweier.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Fußballer des SV Lachem wurden erstmals in der Vereinsgeschichte Bezirkspokalsieger.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Beachvolleyball-Nationalspieler Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms von TC Hameln gewannen 2018 DM-Silber und sind die Nummer eins der deutschen Teamrangliste.
Nominiert als Mannschaft des Jahres: Die Volleyballer des VfBHW Hameln stiegen als Bezirksliga-Meister in die Landesliga auf.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Die Reiterin Henrike Sophie Boy aus Dörpe wurde für den Bundes-Nachwuchskader der Deutschen Reiterlichen Vereinigung nominiert.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Nele Fasold vom VfL Hameln ist in ihrer Altersklasse Niedersachsenmeisterin im Hürden-Sprint.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Natasha Kowalski aus Dohnen wurde 2018 mit dem Bundesliga-Nachwuchs des VfL Wolfsburg deutsche U17-Meisterin und ist U16-Nationalspielerin des DFB.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Sarah Neitz vom VfL Hameln gewann im Mehrkampf DM-Bronze und den Landestitel im Block-Wettkampf.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Die Hamelnerin Sophie Menge wurde Vize-Europameisterin im Segeln und gewann Gold und Silber bei der Jugend-DM.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Lisa Huch von der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf war in der vergangenen Saison die Top-Torjägerin der Handball-Landesliga.
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Annika Schendler vom Redfire Kampfsportteam Bad Münder ist deutsche Taekwondo-Meisterin (Poomsae) und WM-Teilnehmerin.
Nominiert als Sportler des Jahres: Der Hamelner Triathlet Ian Anderson (ESV Eintracht Hameln) gewann EM-Silber in seiner Altersklasse.
Nominiert als Sportler des Jahres: Joel Maragos vom RV Weser gewann unter anderen DM-Bronze im leichten Doppelzweier der B-Junioren.
Nominiert als Sportler des Jahres: Der Hamelner Fußballtorwart Kilian Neufeld spielt für den Bundesliga-Nachwuchs von Hannover 96 und ist Torwart der deutschen U19-Nationalmannschaft.
Nominiert als Sportler des Jahres: Tyl Rozok von der LG Weserbergland ist unter anderem Norddeutscher Meister im Mehrkampf.
Nominiert als Sportler des Jahres: Bulat Schabasov vom 1. Karate Dojo Hameln wurde im traditionellen Kata unter anderem Vize-Weltmeister.
Nominiert als Sportler des Jahres: Tim Schubert vom RST Hummetal ist in seiner Altersklasse Vize-Europameister im Rollkunstlauf.
Nominiert als Sportler des Jahres: Luis Zimmermann von der SSG Halvestorf ist als Fußball-Schiedsrichter in die Herren-Bezirksliga aufgestiegen.
Nominiert für den Nachwuchspreis: Alena Gemici vom Hamelner Schwimmverein ist in ihrer Altersklasse mehrfache Landesmeisterin.
Nominiert für den Nachwuchspreis: Die Volleyball-Mädchen des MTV Bad Pyrmont wurden gleich zweimal Norddeutscher Meister bei der U12 und U13.
Nominiert für den Nachwuchspreis: Das Rollkunstlauf-Duo Leonie Maluschka und Darian Asmussen sind deutsche Meister im Paarlauf der Minis.
Sportgala 2019: Das sind die Nominierten
Quelle: kf


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt