weather-image
23°

Der Urwald lebt: Weingummi-Tierchen geben der Tisch-Dekoration den richtigen Biss

Pfeilgiftfrösche als „Dschungel“-Nahrung

veröffentlicht am 06.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 17:41 Uhr

270_008_5179009_sg146_0402.jpg

Grün. Natürlich grün – was sonst? Wenn der „Dschungel“ ruft, stellen sich die Ballgäste der Sport-Gala auf grüne Hölle ein. Es muss ja nicht gleich wie im Dschungel-Camp zugehen. Da ist es wohl jedem lieber, dass die Pfeilgiftfrösche der Tisch-Dekoration im Munde zergehen, statt ihr tödliches Nervengift zu versprühen. Essbarer Schmuck auf den Tischen im Saal. Das kommt an. Heike Maluschka von Blumen-Ehlerding hat nicht nur Farn- und Bananenblätter, Lianen, Mini-Kokosnüsse und -Orchideen sowie Plastikkäfer und -Spinnen dekoriert, sondern auch Süßigkeiten dazugelegt: Frösche, Schlangen und Bananen aus Weingummi. Eigentlich hätte die Floristin ja lieber echte Bananen genommen, aber: „Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Ballgäste im Laufe des Abends die essbare Dekoration gern vernaschen.“ Was da von echten Bananen übrig geblieben und vielleicht auch auf dem Boden gelandet wäre – man muss kein Hellseher sein, um zu ahnen, dass unfreiwillige Slapstick-Nummern im Ballkleid oder Smoking für die Betroffenen wenig komisch gewesen wären. So gibt’s stattdessen Weingummi-Bananen und -tierchen. Für den kleinen Hunger zwischendurch. Im Dschungel. kar

Dekoriert die Tische für die Sport-Gala: Heike Maluschka von Blumen-Ehlerding setzt Weingummi-Frösche ins Dschungel-Grün.

Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?