weather-image
19°

14-Jährige vom MTSV Aerzen gewinnt Silber bei den Landesmeisterschaften und glänzt in der Niedersachsenauswahl

Judotalent Christin – Wunder gibt es immer wieder

veröffentlicht am 02.01.2012 um 14:41 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_5112474_sp209_0312_5sp.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Wunder gibt es bekanntlich immer wieder, nur sie heißen eben nicht immer Christin. Aber in diesem Fall schon. Und das ist auch gut so. Ob Harai-Goshi (Hüftfeger), Uchi-Mata (Innenschenkelwurf) oder den finalen Ippon, das große Judo-Talent des MTSV Aerzen beherrscht alle Würfe, Griffe und Fall-Techniken ihrer Sportart in Perfektion. Auf der Matte geht ihr so schnell keine Gegnerin mehr gefährlich an den Kragen, und so ist es natürlich auch kein Wunder, dass Christin in ihrer noch jungen Karriere schon zahlreiche bemerkenswerte Erfolge aufweisen kann. Trainingsfleiß zahlt sich eben immer aus.

Die Nummer eins im Norden war sie bereits als 13-Jährige. Nun rückte die mittlerweile 14-jährige Gymnasiastin eine Altersklasse höher und war auch hier in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm gleich auf Anhieb eine feste Größe. So erkämpfte sich Christin Wunder in Wolfsburg bei den Landesmeisterschaften die Silbermedaille und feierte damit ein überaus gelungenes Debüt bei den Mädchen der U 17. Im Finale fehlte dem Fan von „Karibik-Pirat“ Johnny Depp am Ende nur ein wenig die Kraft für den ganz großen Wurf. Auch bei den Norddeutschen Meisterschaften in Rostrup mischte die ehrgeizige Kämpferin des MTSV Aerzen kräftig mit und wurde Siebte von 17 meist schon älteren Teilnehmerinnen. Die Krönung ihres starken Wettkampf-Jahres erlebte Christin Wunder dann mit der Niedersachsen-Auswahl.

Erstmals vom Landestrainer Holger Scheele nominiert, trug die 14-Jährige mit ihrer guten Leistung wesentlich zum fünften Platz bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Schwetzingen bei. Und das war gewiss nicht der letzte Einsatz von Christin – wen wundert’s?



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt