weather-image
Als Oberliga-Aufsteiger sind die HO-Handballerinnen als Mannschaft des Jahres nominiert

Eine Saison wie im Rausch

Es war eine Saison wie im Rausch! Die Handballerinnen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf, kurz HO-Handball genannt, kamen in der Landesliga-Spielzeit 2016/17 aus dem Jubelmodus gar nicht mehr heraus. Mit 20 Siegen in Folge lief es wie am Schnürchen.

veröffentlicht am 21.11.2018 um 17:08 Uhr
aktualisiert am 22.11.2018 um 13:55 Uhr

Die HO-Handballerinnen mit Trainer Mike Bezdicek machten es möglich, die Landesliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen. Foto: HO-Handball
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite

Nur zum Auftakt beim HSC Hannover war die Philosophie von Erfolgscoach Mike Bezdicek noch nicht so richtig angekommen, dann begann der Höhenflug. Nicht nur am heimischen Rosenbusch blühte die Mannschaft, in der mit Lisa Huch, Kathrin Hill und Viola Pallas drei ehemalige Drittliga-Spielerinnen für spielerischen Glanz, Tempo und vor allem jede Menge Tore sorgten, förmlich auf. Auch in fremden Hallen hieß es für die gegnerischen Teams Woche für Woche schlicht und einfach „Punkte abliefern, die Überflieger kommen“. Schon drei Spieltage vor Saisonende war die Titel-Mission mit Bravour und einem klaren Sieg bei DJK Hildesheim erfüllt. Jubel, Trubel, Meisterfeier folgten postwendend. Auch dabei präsentierte sich das Meisterteam um Kapitänin Maren Wiebusch und die erfahrene „Bierwartin“ Cindy Keller in glänzender Manier und Topform. Und natürlich in passenden Meistershirts, die mit dem Aufdruck „Oberliga Niedersachsen 2018/19, wir sind bereit“ schon längst gedruckt waren. An der Meisterschaft und am ersten Oberliga-Aufstieg in der Vereinsgeschichte hatte im Weser-Städtchen schon Wochen vor dem großen Finale niemand mehr gezweifelt. Deshalb spielte im letzten Punktspiel auch die zweite Saison-Niederlage beim MTV Auhagen keine Rolle mehr. Denn da hatten Bezdiceks Mädels längst abgehoben und die Koffer für die meisterliche Tour nach „Malle“ schon gepackt.

Information

Hinweis zum Kartenvorverkauf

Karten für die Sportgala (9. Februar 2019, Rattenfänger-Halle) gibt es ab Samstag (17. November) im Dewezet-Ticketshop. Sitzplatzkarten kosten 46 Euro, Tribünenkarten 30 Euro und Mitternachtskarten 18 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.sportgala-weserbergland.de



Links zum Thema

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt