weather-image
Leichtathletik: Zehnkampf-Meister Tyl Rozok von der LG Weserbergland als Sportler des Jahres nominiert

Ein Stammgast auf dem Treppchen

Er ist ein Stammgast auf dem Siegertrreppchen: Zehnkampf-Meister Tyl Rozok von der LG Weserbergland ist als Sportler des Jahres nominiert. Wir stellen den 19 Jahre alten Leichtathleten vor.

veröffentlicht am 11.12.2018 um 16:35 Uhr

Er blickt auf ein überaus erfolgreiches Leichtathletik-Jahr zurück: Zehnkämpfer Tyl Rozok von der LG Weserbergland. Foto: nls

Autor:

Matthias Abromeit

Früher spielte Tyl Rozok Fußball: „Das war Unterhaltung.“ Jetzt betreibt der 19-Jährige Leichtathletik. „Das ist echte Leidenschaft“, versichert der in Alfeld wohnende Zehnkämpfer von der LG Weserbergland. Und seine Auftritte können sich wahrlich sehen lassen. Denn Rozok war Stammgast auf dem Treppchen, wenn die Landestitel und Medaillen-Plätze vergeben wurden. Seine Erfolgsserie begann schon in der Hallensaison. Rozok zeigte mit Silber im Kugelstoßen sowie Sprint-Bronze über 60 und 200 Meter auch dort seine Vielseitigkeit. Bei der niedersächsischen Mehrkampf-Meisterschaft in Papenburg zeigte er noch eine ganz andere Qualität: den absoluten Kampfeswillen. Denn beim Hürdensprint am zweiten Zehnkampftag stürzte er an der vorletzten Hürde. Aber Aufgeben war keine Option. Rozok rappelte sich sofort auf, sprang fast aus dem Stand über die letzte Hürde und gewann das Hürden-Rennen sogar noch. Am Ende wurde er im Zehnkampf mit 5892 Punkten Landes- und auch norddeutscher Meister der U 20. „An den Sturz habe ich überhaupt keine Erinnerung. Allerdings hat er doch einige Punkte gekostet. Mein Ziel von 6000 Zählern habe ich leider verpasst.“

Diesen Rückschlag steckte er ebenso weg wie die Fußverletzung, die er sich im Familien-Urlaub auf Mallorca beim Training auf Asphalt zuzog. „Das Schönste war, dass ich danach noch einmal zurückgekommen bin.“ Bei der Einzel-Landesmeisterschaft in Oldenburg wurde er im Kugelstoßen sowie 110-Meter-Hürdensprint doppelter Vizemeister. Das Jahr schloss Rozok mit einem weiteren Landestitel ab – sogar bei den Männern. Das Fünfkampf-Trio der LGW führte er zu Gold.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt