weather-image
23°

Tischtennisspieler Udo Webel vom VfL Hameln als Sportler des Jahres nominiert

Ein Meister trotz Handicap

veröffentlicht am 29.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7814083_sp109_2812_4sp.jpg

Autor:

V0n Martina Emmert

Udo Webel vom VfL Hameln übernimmt wie viele andere behinderte Sportler eine Vorbildfunktion. Der 54-jährige haderte nicht mit seinem Schicksal als Contergan-Kind, sondern nutzte beim Tischtennis die Chance, sein Handicap zu kompensieren. Bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren für Behinderte erreichte er in diesem Jahr in Richtsberg das Triple. „Ich gewann dreimal in Folge den Titel im Einzel und Doppel“, freut sich Webel, der beim Aufschlag eine Sonderregelung genießt. Seine Begeisterung für Tischtennis entstand einst im eigenen Keller zusammen mit seinen drei Geschwistern. Als 17-Jähriger schloss sich der Hamelner dann dem TV Barntrup an. „Dann wechselte ich zum TuS Bega. Und auch in dieser Zeit trat ich bereits bei den Behinderten auf allen Ebenen an“, erklärte Webel, der sein hohes Niveau ohne professionelle Trainerstunden erreichte. Die Berufswahl stellte sich allerdings schon schwieriger dar, denn im Handwerksgewerbe ließen sich seine Defizite nicht ausräumen. „Ich studierte auf Lehramt für Deutsch, Geschichte, Erdkunde und Politik, weil ich zu Kindern immer einen guten Draht hatte“, berichtete Webel, der an der KGS in Salzhemmendorf unterrichtet. Bevor er dann zum VfL Hameln kam, spielte der Vater von zwei Söhnen auch zehn Jahre für den Post SV Hameln. „Ich trete mit dem VfL ganz normal bei den Herren in der Bezirksliga an“, steht Webel auch dort seinen Mann. Bei der Kreismeisterschaft der Senioren holte er 2014 die Titel im Einzel und Doppel zusammen mit Teamkollege Frank Köller. „Ein besonderes Highlight war für mich das Halbfinale bei der DM 2014 in Osterburg, als ich gegen den dreifachen Paralympics-Sieger Jochen Wollmert spielen durfte.“ Bronze im Einzel und Doppel holte er damals.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?