weather-image
2018 war für Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms das bisher erfolgreichste Jahr ihrer Beachvolleyball-Karriere

Die Nummer eins in Deutschland

Sie sind die Nummer eins in Deutschland: 2018 war für Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms das bisher erfolgreichste Jahr ihrer Beachvolleyball-Karriere. Wir stellen die Beachvolleyball-Profis des TC Hameln, die als Mannschaft des Jahres nominiert sind, vor.

veröffentlicht am 03.01.2019 um 00:00 Uhr

Hamelns Beach-Boys Yannick Harms (links) und Philipp Arne Bergmann krönten ihre Super-Saison mit DM-Silber. Foto: DVV
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Als Botschafter für die Rattenfängerstadt jetten die Hamelner Beachvolleyball-Profis Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms um die Welt: Auf ihrer Welttournee mit Zwischenstopps in Europa, den USA, Brasilien, Japan, Katar und im Oman saß das deutsche Nationalduo im vergangenen Jahr insgesamt 161 Stunden im Flugzeug. Die Reisestrapazen haben sich auf jeden Fall gelohnt, denn 2018 war für Bergmann und Harms das bisher erfolgreichste Jahr ihrer Beachvolleyball-Karriere: „Wir sind deutscher Vize-Meister geworden, haben auf der Worldtour sieben Top-Ten-Platzierungen geschafft und im Oman sogar Gold gewonnen. Ich denke, das ist nicht so schlecht“, zieht Bergmann eine positive Bilanz. Dreimal ist das Duo des TC Hameln auf der deutschen Tour an den Start gegangen und hat in Düsseldorf, Nürnberg und Zinnowitz alle drei Turniere gewonnen. Fast hätte es für die Hamelner sogar zum DM-Titel gereicht, denn im Finale der deutschen Meisterschaft mussten sie sich gegen Julius Thole und Clemens Wickler nur knapp im Tiebreak mit 15:17 geschlagen geben. Der Gewinn der Silbermedaille war nach DM-Bronze im Jahr 2017 der bisher größte Erfolg. In der DVV-Rangliste sind Bergmann/Harms seit August 2017 mit kurzer Unterbrechung die Nummer eins in Deutschland. Und auch in der Weltrangliste sind die Hamelner auf Klettertour: „Im World Ranking sind wir auf Position 312 gestartet und stehen jetzt auf Ranglistenplatz 30. Unser Ziel ist es, 2019 unter die Top 25 zu kommen.“ Denn neben der WM, EM und DM geht es um die Qualifikation für Olympia 2020 in Tokio. Und da wollen Bergmann und Harms unbedingt dabei sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt